Wiener Ferienspiel 2004 - Stadt in Bewegung

Archivmeldung: Bitte beachten Sie, dass diese Inhalte möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Ausstellungsplakat, Abbildung
  • Eine Veranstaltung der Wiener Planungswerkstatt
  • Veranstaltungsdauer: 12. Juli bis 27. August 2004

Auch heuer findet wieder in der Wiener Planungswerkstatt in den Monaten Juli und August eine Ferienspielaktion für Kinder im Alter von 7 bis 13 Jahren statt. Stelzen und Schaukeln bauen, Tempelhüpfen und Seilspringen, Spiele erfinden und Rätsel lösen, mit Holz und Stroh experimentieren, ...

Die diesjährige Sommerferienspielaktion "Stadt in Bewegung" stellt die Auseinandersetzung mit dem Thema "Bewegung und Sport für Kinder und Jugendliche im öffentlichen Raum" in den Mittelpunkt.


Kinder beim Werken mit Holz

Bewegung besitzt eine wesentliche Bedeutung für die körperliche, psychische und soziale Entwicklung von Kindern, insbesondere für motorische Koordination und Wahrnehmung, für Konzentration und Entspannung und die Stärkung des Selbstwertgefühls. Sportliche Aktivitäten haben hohe sozialintegrative und kulturverbindende Funktionen, fördern Teamgeist, Solidarität und Toleranz und wirken Ausgrenzung und Diskriminierung entgegen. Der öffentliche Raum spielt als Ort, an dem Kinder und Jugendliche sportlichen Aktivitäten nachgehen, eine sehr wichtige Rolle.


Kinder beim Schminken

Vor diesem Hintergrund sollen Kinder und Jugendliche im Rahmen der Ferienspielaktion "Stadt in Bewegung" lustige, "neuartige" und auch altbewährte Sport- und Spielgeräte entwerfen, bauen und ausprobieren und Überlegungen zur Planung und Gestaltung von Sportflächen und Spiel- beziehungsweise Sportgeräten im öffentlichen Raum anstellen. Es soll Raum für Selbstinitiative geschaffen und die Kinder und Jugendlichen zum selbständigen Tun motiviert werden.


Kinder beim Spielen

Ziel des Sommerferienspiels 2004 "Stadt in Bewegung" ist es, die teilnehmenden Kinder für das Thema "Bewegung und Sport für Kinder und Jugendliche im öffentlichen Raum" zu sensibilisieren und damit einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung zu leisten.

Als Höhepunkt des Sommerferienspiels in der Planungswerkstatt wurde ein Wettbewerb zum Thema "Kreative Spiel- und Sportgeräte für Wien gesucht!" mit abschließender Prämierung und Preisverleihung durchgeführt.


Preisverleihung und Nationalpark Donau-Auen

Nationalparkboot

Eine besondere Überraschung war der am letzten Tag für alle Teilnehmer und Teilnehmerinnen am Wettbewerb organisierte Ausflug am 27. August 2004 in die Lobau zum Nationalpark Donau-Auen. Mit dem Autobus gings zum Donaukanal und weiter mit dem "Nationalparkboot" den Donaukanal stromabwärts zum Nationalpark. Auf dem Schiff fand auch die Preisverleihung für den Wettbewerb statt. Alle Teilnehmer/innen erhielten eine Urkunde und Sachpreise. Im Nationalpark angekommen, fand dann mit den Kindern und Jugendlichen ein Spaziergang samt fachkundiger Führung durch weite Teile des Nationalparks mit dem zuständigen Revierförster statt. Einige Eindrücke wurden im Bild festgehalten, die auf der nächsten Seite zu sehen sind. Zurück gings dann wieder mit dem Boot den Donaukanal stromaufwärts bis zum Schwedenplatz. Von dort erfolgte die Rückfahrt mit der U-Bahn bis zur Wiener Planungswerkstatt, wo die Kinder wieder von den Eltern abgeholt wurden und viel über den Ausflug und die vielen Eindrücke und Erlebnisse zu berichten hatten.

Projektpartner

  • WienXtra - Wiener Ferienspiel
  • Verein Kids Company
Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular