Zu Fuß gehen in Wien

Vertiefte Auswertung des Mobilitätsverhaltens der Wiener Bevölkerung für das zu Fuß gehen

Studien und Veröffentlichungen der Stadtentwicklung

Dokumentenart

Newsletter

Titel

Zu Fuß gehen in Wien

Untertitel

Vertiefte Auswertung des Mobilitätsverhaltens der Wiener Bevölkerung für das zu Fuß gehen

Schriftenreihe

Beiträge zur Stadtentwicklung (Nummer 38)

AuftragnehmerIn

AuftraggeberIn

Stadt Wien, Magistratsabteilung 18 - Stadtentwicklung und Stadtplanung

SachbearbeiterIn

  • Klimmer-Pölleritzer, Astrid (MA 18)

Erscheinungsort

Wien

Erscheinungsjahr

2015

Umfangsangabe

4 Seiten

Sprache

Deutsch

Klassifikation

  • Verkehr
    • FußgängerInnenverkehr

Schlagwörter

Fußwegeanteil, Fußverkehr, Fußverkehr-Infrastruktur, Gehdistanz, Mobilitätsverhalten, Wegezwecke, Zu Fuß gehen

Zusammenfassung

Der Aktivverkehr (zu Fuß gehen und Radfahren) bringt neben positiver Gesundheitseffekte auch eine Reduktion der Lärm- und Schadstoffbelastungen und die Verringerung von Unfällen. Deswegen bekennt sich die Stadt Wien zur Förderung nachhaltiger Mobilität. Erklärtes Ziel ist es, den Fußwegeanteil auf hohem Niveau (derzeit 26%) zu halten bzw. noch zu steigern. Dies kann nur durch die Verbesserung der Aufenthaltsqualität im öffentlichen Raum, der Erhöhung der Verkehrssicherheit sowie dem Ausbau der FußgängerInnen- Infrastruktur erreicht werden.

ISBN

Geschäftszahl

MA18-73/15/PR

BenutzerInnengruppe

wien.at

Sicherheitsklasse

frei (0)

Signatur

B008446

Volltext

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular