FußgängerInnenzählung in Wien 2010

Studien und Veröffentlichungen der Stadtentwicklung

Dokumentenart

Studie

Titel

FußgängerInnenzählung in Wien 2010

Untertitel

Schriftenreihe

AuftragnehmerIn

  • DI Christian Rittler - Technisches Büro für Verkehrswesen und Verkehrswirtschaft

AuftraggeberIn

Stadt Wien, Magistratsabteilung 18 - Stadtentwicklung und Stadtplanung

SachbearbeiterIn

  • Klimmer-Pölleritzer, Astrid (MA 18)

Erscheinungsort

Wien

Erscheinungsjahr

2010

Umfangsangabe

195 Seiten

Sprache

Deutsch

Klassifikation

  • Öffentlicher Raum
    • Analysen vor der Planung
  • Verkehr
    • FußgängerInnenverkehr

Schlagwörter

Auswertung, Bewertung, Erhebung, FußgängerInnenaufkommen, Zählquerschnitte, Zählstellen

Zusammenfassung

Im Frühjahr 2010 wurde eine FußgängerInnenzählung an 30 ausgewählten Erhebungsquerschnitten in Wien durchgeführt.

An den vorgegebenen Erhebungsstandorten wurde jeweils an einem Werktag (Montag bis Donnerstag) in einer feiertagsfreien Woche in der Zeit von 6-9 Uhr und 15-19 Uhr das FußgängerInnenaufkommen erhoben. Dabei sollten die den jeweiligen Zählquerschnitt innerhalb der Erhebungszeiten passierenden FußgängerInnen, nach Gehrichtung und Geschlecht getrennt, viertelstündlich manuell erfasst und ausgewertet werden. An ausgewählten Detail-Querschnitten waren FußgängerInnen mit Kinderwagen sowie Sonstige (Fahrrad schiebende FußgängerInnen, Personen mit Tretroller, Inline-Skater, etc.) separat zu ermitteln.

Ein Vergleich der Zählwerte 2010 mit jenen aus 2005 (FußgängerInnenzählung im Rahmen der Straßenverkehrszählung auf Hauptstraßen A+B in Wien) zeigt eine Zunahme des FußgängerInnenaufkommens in den 30 Erhebungsquerschnitten von 4%. Die Ergebnisse dienen zur kontinuierlichen Beurteilung, Bewertung und Analyse der aktuellen FußgängerInnen-Entwicklung und sind als Gradmesser für die Attraktivität der Stadt unverzichtbar.

ISBN

Geschäftszahl

MA18-39/10/V

Signatur

B008196

Volltext

27,1 MB PDF

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular