Behindertengerechte Städtische Freiräume

Studien und Veröffentlichungen der Stadtentwicklung

Dokumentenart

Publikation

Titel

Behindertengerechte Städtische Freiräume

Untertitel

Schriftenreihe

Beiträge zur Stadtforschung, Stadtentwicklung und Stadtgestaltung (Nummer 36)

AuftragnehmerIn

  • Anita Drexel
  • Bernadette Feuerstein
  • Lilli Licka
  • Thomas Proksch

AuftraggeberIn

Stadt Wien, Magistratsabteilung 18 - Stadtentwicklung und Stadtplanung

SachbearbeiterIn

Erscheinungsort

Wien

Erscheinungsjahr

1992

Umfangsangabe

128 Seiten

Sprache

Deutsch

Klassifikation

  • Landschaft, Freiraum
    • Flächenplanung, Öffentlicher Raum, Gartengestaltung
    • Landschaftsplanung Wien
    • Soziologie in der Landschaftsplanung und Freiraumplanung
  • Öffentlicher Raum
    • Strategien und Konzepte für öffentliche Räume
  • Stadtgestaltung
    • Stadtgestaltung Wien

Schlagwörter

Behinderte, Behindertengerecht, Behinderungen, Freiraum, Freiraumgestaltung, Freiraumnutzung, Hörbehinderte, Körperbehinderte, Öffentliches Leben, Öffentlichkeit, Sehbehinderte, Verkehr

Zusammenfassung

Die Qualität städtische Freiräume zu nutzten ist für Menschen mit besonderen Bedürfnissen in vielerlei Hinsicht schwer. Die Beseitigung von Barrieren reicht da nicht aus. Die Ansprüche dieser Personen müssen individuell betrachtet werden. Dabei führt eine behindertengerechte Freiraumplanung langfristig zu menschenfreundlicheren Freiräumen. Denn diese Raumplanung hilft älteren Menschen, Personen mit Kinderwagen, Gepäck oder auch vorübergehenden Verletzungen gleichermaßen.

ISBN

3-901210-13-X

Geschäftszahl

Signatur

B006462

Volltext

87 MB PDF

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular