Strategieplan Wien 2004 - Wien hat Visionen

Deckblatt Strategieplan Wien 2004

Seit Oktober 2004 liegt der aktuelle Strategieplan vor. Er bietet eine attraktive Vision und ein breites Programm für die Aufgaben der kommenden Jahre. Der Strategieplan Wien 2004 ist eine Weiterentwicklung des Strategieplans für Wien 2000. Viele Themenbereiche und strategische Projekte wurden an neue Rahmenbedingungen wie etwa die Erweiterung der Europäischen Union angepasst. Der Strategieplan wurde im Zusammenwirken aller Geschäftsgruppen, der Magistratsdirektion sowie vieler Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Magistrats der Stadt Wien erarbeitet. Auch Fonds und Institutionen mit Bezug zur Stadt Wien waren in den Prozess eingebunden. Der überarbeitete Strategieplan wurde im Mai 2004 von der Wiener Stadtregierung mit dem Titel "Strategieplan Wien im erweiterten Europa" als Entwurf in den Wiener Gemeinderat eingebracht und im Oktober beschlossen.


Rahmenbedingungen

Die Erweiterung der Europäischen Union im Mai 2004 war ein wesentliches Ereignis mit großem Einfluss auf die zukünftige Rolle der Stadt Wien. Sie war und ist für Wiens internationale Positionierung von eminenter Bedeutung. Chancen und Rahmenbedingungen für die Entwicklung Wiens, die sich daraus ergaben, wurde bei der Neuauflage des Strategieplans ein wesentlicher Schwerpunkt gewidmet.

In den neuen Strategieplan sind einige neue politische Akzente, etwa aus dem Regierungsprogramm 2001, eingeflossen. Sie sollen dazu beitragen, die Positionierung Wiens in der erweiterten Europäischen Union zu stärken. Wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Entwicklung, soziale und kulturelle Innovationen, Stadtentwicklung und Wohnen, Lebens- und Umweltqualität werden in Leitbildern, Zielen und konkreten Handlungsfeldern sichergestellt und weiter optimiert. Die Handlungsfelder gehen von einem integrativen Ansatz aus, der alle Geschäftsgruppen und Abteilungen des Wiener Magistrats betrifft.

Inhalte

Gegenüber dem Strategieplan 2000 wurden die Grundorientierungen auf Nachhaltigkeit, regionale Zusammenhänge, Gender Mainstreaming, aktive Standortpolitik, Öffentlichkeit und Partizipation vertieft. Der Anspruch, dass Wien seine geistige Rolle und seine geopolitische Lage in der erweiterten Europäischen Union nutzt, wurde als Notwendigkeit und als Chance noch klarer herausgearbeitet. Strategisch wichtige Handlungsfelder, wie "Nachhaltige soziale Sicherheit" und "Wohnbau, Wohnbauförderung und Wohnhaussanierung" wurden neu aufgenommen. Die bisherigen Handlungsfelder - beispielsweise Wirtschafts- und Arbeitsmarktpolitik und Gesundheitspolitik - wurden wesentlich erweitert und vertieft.

Im Bereich von Stadtentwicklung und Verkehr wurden die Ziele und das Handlungsprogramm des Masterplan Verkehr 2003 in den Strategieplan eingearbeitet. Gleichzeitig bot der Strategieplan eine grundsätzliche strategische Orientierung für den Stadtentwicklungsplan 2005 (STEP 2005), der die räumliche Gesamtentwicklung Wiens festlegt.

Umsetzung

Die Umsetzungsorientierung wurde deutlich verstärkt. Seit der Erstellung des ersten Strategieplans im Jahr 2000 zeigte sich in der Umsetzung von Leitbild und strategischen Zielen eine vielfältige und dynamische Entwicklung. Eine Reihe von Projekten wurde erfolgreich abgeschlossen, andere haben sich wesentlich weiterentwickelt. Darauf aufbauend wurde eine Vielzahl von neuen Projekten definiert und in den Strategieplan aufgenommen. Die Qualität dieser neuen strategischen Projekte und Programme soll dazu beitragen, dass die Umsetzung der anspruchsvollen Ziele in den nächsten Jahren bestmöglich erfolgt. Der neue Strategieplan beinhaltet 42 strategische Projekte.

Der Strategieplan, wie zum Beispiel auch der Stadtentwicklungsplan, benötigt für seine Umsetzung Partnerschaften und die Beteiligung verschiedenster Personen innerhalb und außerhalb der Wiener Stadtverwaltung. Eine wesentliche Voraussetzung dafür ist ein entsprechender Diskussions- und Kommunikationsprozess. Dieser findet und fand nicht nur im Rahmen der vorgesehenen Gremien statt. Die Inhalte des Strategieplans bildeten und bilden weiterhin die Grundlage für lokale, regionale und internationale Enqueten und Veranstaltungen. Dort wird die strategische Entwicklung der Stadt vertieft und präzisiert.

Download

Strategieplan Wien 2004: 4,9 MB PDF

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular