Dialoge zur Stadtentwicklung (2004)

Veranstaltungen zum Stadtentwicklungsplan 2005

Von November bis Dezember 2004 fanden acht Dialogveranstaltungen zur Stadtentwicklung mit Bürgerinnen und Bürgern statt. Sie wurden in Kooperation mit den Trägerinnen und Trägern der Lokalen Agenda 21 durchgeführt. Grundlage für die Diskussionen war der erste Entwurf des Stadtentwicklungsplanes 2005 (STEP 05), dem eine Reihe von Fachdiskussionen vorangegangen war. Die wesentlichen Fragestellungen, Anregungen und die Aufnahme in die weitere Entwurfsbearbeitung wurden für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Resümeeprotokollen festgehalten und zur Verfügung gestellt.

Grafische Darstellung der Geschlechterzugehörigkeit des Publikums je Veranstaltung in Stabdiagrammen

Die Veranstaltungsreihe wurde auch von vielen Frauen besucht.

Überblick über die Dialogreihe


Zusammenfassende Notizen zum Ablauf

  • Acht Veranstaltungen mit insgesamt circa 500 Teilnehmerinnen und Teilnehmern
  • Gelungene Kooperation mit der Lokalen Agenda 21: Verknüpfung der Ebenen STEP 05 - Lokale Agenda 21
  • "Gut durchmischtes und buntes" Publikum: Verschiedene Gruppen der qualifizierten Öffentlichkeit wie (Bezirks-)Politikerinnen und Politiker, Investorinnen und Investoren, Bürgerinitiativen, Vertreterinnen und Vertreter der Wirtschaft, Jugendliche und ältere Menschen
  • Ausgewogene Verteilung der Geschlechter bei den Veranstaltungen
  • Sachliche, aber auch kontroversielle, ergebnisorientierte Diskussionen: Insgesamt wurden bei den Veranstaltungen circa 200 Wünsche, Fragen und Anregungen für das STEP 05-Redaktionsteam gesammelt. In den Diskussionen ist es gut gelungen, die inhaltliche Ebene des STEP 05 einzuhalten. Auch die Konzentration auf Schwerpunktthemen bei den einzelnen Veranstaltungen hat sich bewährt: Dadurch konnte bei den Diskussionen in die Tiefe gegangen werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren diszipliniert und mit dem Verlauf der Diskussion zufrieden.
  • Über E-Mail und das Internet-Forum sind in der Dialog-Phase rund 100 Anregungen eingegangen.
  • Wichtige, häufige Inputs waren zum Beispiel Verbindlichkeit, effektivere regionale Kooperation, Schutz der Grünräume, Nahversorgung und ÖV-Förderung.

Protokoll als Download

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular