Wiener Solarpotenzial

Mehr als zwei Drittel der Wiener Dachflächen sind theoretisch für eine solarenergetische Nutzung geeignet.

70 Prozent oder 38 km2

Diagramm: Mehr als zwei Drittel der Wiener Dachflächen sind theoretisch für eine solarenergetische Nutzung geeignet.

Bei einer Stadtfläche von rund 415 km2 und einem Bestand von rund 54 km2 Dachflächen sind theoretisch 70 Prozent der Dachflächen für die Nutzung von Solarthermie beziehungsweise Fotovoltaik geeignet. Dies entspricht einer Fläche von circa 38 km2. Davon sind 6 km2 "sehr gut geeignet" und 32 km2 "gut geeignet".


Das theoretische Fotovoltaik-Potenzial beträgt 7.500 GWh/Jahr. Das theoretische Solarthermie-Potenzial beläuft sich auf 32.500 GWh/Jahr.

Im Winterhalbjahr beträgt das theoretische Fotovoltaik-Potenzial 1.900 GWh. Im selben Zeitraum beläuft sich das theoretische Solarthermie-Potenzial auf 8.100 GWh.

Im Sommerhalbjahr beträgt das theoretische Fotovoltaik-Potenzial 5.600 GWh. Im selben Zeitraum beläuft sich das theoretische Solarthermie-Potenzial auf 24.400 GWh.

Die Definition des Winterhalbjahrs wurde mit den Monaten Oktober bis März, die des Sommerhalbjahrs mit den Monaten April bis September vorgenommen.

Der theoretische Ertrag wurde unter der Annahme der Verwendung von polykristallinen Fotovoltaik-Modulen beziehungsweise Vakuum-Flachkollektoren für Solarthermie berechnet.

Die Internetapplikation Solarpotenzialkataster zeigt zusätzlich für alle Dachflächen von Wien den theoretischen Ertrag der Teil-Dachflächen in kWh pro Monat für Fotovoltaik und Solarthermie.

Wien wird Solarstadt

Kombinierte Solarthermie-/ Photovoltaikanlage am Weingut Cobenzl

Die emissionsfreie Erzeugung von Strom und/oder Wärme aus Sonnenenergie wird in Wien forciert. Mit dem Solarpotenzialkataster werden die theoretischen Möglichkeiten der Solarenergie in Wien sichtbar und nutzbar.

Folgende Informationen können im Wien Umweltgut: Solarpotenzialkataster abgefragt werden:


  • Größe der jeweiligen Fläche des Gebäudes in m2
  • Theoretische Eignung der jeweiligen Dachfläche (Solarpotenzial) in m2 - unterschieden in "sehr gut geeignet" und "gut geeignet"
  • Berechneter theoretischer Ertrag der jeweiligen Dachfläche in kWh pro Jahr für Fotovoltaik und für Solarthermie
  • Berechneter theoretischer Ertrag der Teil-Dachfläche in kWh pro Winterhalbjahr für Fotovoltaik und Solarthermie
  • Berechneter theoretischer Ertrag der Teil-Dachfläche in kWh pro Sommerhalbjahr für Fotovoltaik und Solarthermie
  • Berechneter theoretischer Ertrag der Teil-Dachfläche in kWh pro Monat für Fotovoltaik und Solarthermie
  • Zusätzliche zu beachtende Vorgaben (zum Beispiel Schutzzone oder Förderrichtlinien)

Nicht berücksichtigt in der kalkulierten Eignung sind bauliche und statische Eigenschaften sowie die Bestimmungen des Denkmalschutzes. Die Angaben basieren auf einer Auswertung von Luftbilddaten aus dem Jahr 2019. Aus den dargestellten Karten- beziehungsweise Dateninhalten ist kein Rechtsanspruch ableitbar.

Wiener Solarpotenzialkataster als OGD

Im Rahmen der Open Government Wien-Initiative der Stadt Wien können die Daten für den Solarpotenzialkataster kostenfrei als Web Map Service (WMS)-Dienst über das Internet bezogen werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtvermessung
Kontaktformular