Perspektive Liesing - Planungsprozess Zielgebiet Liesing Mitte

Hände und Stifte über einem Plan

Liesing hat sich seit den Sechziger-Jahren stark gewandelt. Aus ehemaligen Betriebsgebieten und Gärtnereien wurden Wohnviertel. Die Bevölkerungszahl steigt, wie überall in Wien, auch hier. Atzgersdorf und "In der Wiesen" bilden die Entwicklungsschwerpunkte entlang der U- beziehungsweise S-Bahn. Hier wird im Sinne einer leistbaren Stadt eine verantwortungsvolle Verdichtung an bereits vorhandener Infrastruktur angestrebt.

Was bedeutet dieser Wandel für bestehende Nachbarschaften, für den Bedarf an Schulen und Kindergärten, für das Angebot an Freiräumen und einem leistungsfähigen Verkehrsnetz? Nicht zuletzt muss auch die Frage gestellt werden, was Liesing künftig ausmachen soll. Welche Vorstellung von Stadt soll hier gelten? Es geht darum, den Spagat zu schaffen zwischen dem Wunsch nach dem Wohnen im Grünen und dem Wachstum von Wien.


Neues Konzept in Arbeit

Die Fragen lassen sich nicht losgelöst voneinander beantworten, sondern müssen in Hinblick auf das "Große Ganze" behandelt werden. Die TU Wien hat in Kooperation mit der Stadt Wien im Jahr 2014 ein solches zusammenhängendes Konzept erstellt. Dieses wird am 15. Jänner 2015 präsentiert und noch einmal öffentlich diskutiert.

Präsentation "Entwicklungskonzept Perspektive Liesing"

An der die Entwicklung des Konzepts haben neben Expertinnen und Experten auch interessierte Bürgerinnen und Bürger teilgenommen. Workshops und Expeditionen im Rahmen einer Perspektivenwerkstatt von 8. bis 12. September 2014 in der Sargfabrik Atzgersdorf boten dazu Gelegenheit.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular