Zielgebietsmanagement und strategische Gesamtsteuerung - Zielgebiete der Stadtentwicklung

Zielgebietsmanagement

Schema der Organisationsstruktur

Schema der Organisationsstruktur

Für die Zielgebiete wurden individuelle, handlungsorientierte Programme ausgearbeitet, die nach einheitlichem Standard erstellt und auf die jeweils gebietsspezifischen Herausforderungen und Entwicklungsperspektiven abgestimmt wurden. Sie wurden in den Sitzungen der Stadtentwicklungskommission zustimmend zur Kenntnis genommen.

Für jedes der zehn Zielgebiete ist ein Zielgebietsmanagement eingerichtet. Damit sollen die mit der bestehenden Linienorganisation nicht zweckmäßig bewältigbaren, komplexeren Koordinations- und Abstimmungsaufgaben gemäß den Zielgebietsprogrammen wahrgenommen werden. Mit diesen Koordinationsaufgaben sind Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus den technischen Abteilungen des Magistrates der Stadt Wien betraut. Sie stellen auf Basis der Grundsätze des Projektmanagements die Entwicklung im Einklang mit den stadtentwicklungspolitischen Vorgaben sicher. Darüber hinaus koordinieren sie das Zusammenspiel der unterschiedlichen Akteurinnen und Akteure (Dienststellen der Stadt Wien, Grundeigentümerinnen und Grundeigentümer, Entwicklerinnen und Entwickler, Planerinnen und Planer et cetera).

Strategische Gesamtsteuerung

Grafik der Ablauforganisation

Ablauforganisation

Die strategische Gesamtsteuerung der Entwicklung der Zielgebiete sowie die Abstimmung der Zielgebietsmanagements erfolgen durch die Zielgebietsstabsstelle. Diese ist in der Magistratsdirektion der Stadt Wien, Geschäftsbereich Bauten und Technik, Stadtbaudirektion, angesiedelt. Die Steuerung erfolgt durch Stadtbaudirektorin Brigitte Jilka. Die operative Gesamtverantwortung wird vom Leiter der Gruppe Planung wahrgenommen.

Diese Stabsstelle übernimmt eine zentral steuernde und supervidierende Funktion gegenüber den einzelnen Programmkoordinatorinnen und -koordinatoren. Diese zentrale Stelle ist notwendig, um die generellen Ziele der Wiener Stadtentwicklung systematisch im Auge zu behalten und die konkreten Planungen und Maßnahmen in den Zielgebieten darauf abzustimmen. Die permanente Rückkoppelung zur politischen und administrativen Spitze der Stadt Wien erfolgt ebenfalls im Wege der Zielgebietsstabsstelle.

In Verantwortung der Zielgebietsstabsstelle wurde ein Kommunikations- und Lernprozess initiiert. Er hat das Ziel, dass sich die Programmkoordinatorinnen und -koordinatoren untereinander und mit der Zielgebietsstabsstelle über methodisch und inhaltlich ähnlich gelagerte Fragestellungen austauschen können und so voneinander lernen.

Kontakt

Für Anfragen und weitere Informationen steht Ing. Mag. Rudolf Zunke in der Zielgebietsstabsstelle der MD-BD zur Verfügung.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular