Erstes Perspektivenforum Erdberger Mais

Archivmeldung: Bitte beachten Sie, dass diese Inhalte möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Am 30. Juni 2015 wurde der Strategieplanprozess für das Zielgebiet Erdberger Mais - Aspanggründe - St. Marx in der ehemaligen Rinderhalle (heute Marx Halle) im 3. Bezirk mit einem Perspektivenforum eröffnet.

Publikum sieht beim Perspektivenforum ein Luftbild an

An vielen, einzelnen Standorten entstehen neue Projekte für Wohn- und Dienstleistungsnutzungen. Welche Anforderungen sind an die Entwicklung einzelner Standorte zu formulieren? Was bedeutet dies für bestehende Nachbarschaften, das Verkehrsnetz und den Bedarf an Schulen und Freiräumen?

Um all diese Fragen zu behandeln, wird für den Erdberger Mais ein Entwicklungskonzept erstellt. Im Fokus der Auseinandersetzung liegen die Teilgebiete St. Marx, Neu Erdberg, der Franzosengraben und das Gasometerumfeld.

Gemeinsame Ideensammlung

Das Perspektivenforum bot allen Bewohnerinnen und Bewohnern Gelegenheit für Austausch und für die Mitwirkung an der Zukunft dieses Stadtteils. Den Auftakt bildete ein Einführungsvortrag von Büro Raumposition.

Zentrale Fragestellungen boten den Einstieg in die nachfolgenden Arbeitsrunden an den Themeninseln. Die Bewohnerinnen und Bewohner waren zu aktiver Mitarbeit eingeladen. Sie brachten Ideen zu unterschiedlichen Themen wie Orientierungen und Identitäten, Frei- und Grünraum, Verkehr und Mobilität sowie dem infrastrukturellen Bedarf neuer Projekte ein. Diese wurden auf Luftbildern verortet.

Download

Veranstaltungsdetails

  • Termin: 30. Juni 2015, 19 Uhr
  • Ort: Marx Halle, 3., Karl-Farkas-Gasse 19
    Fahrplanauskunft
  • Hinweis: Als Besucherin oder Besucher erklären Sie sich damit einverstanden, dass Fotos, die während der Veranstaltung von Ihnen angefertigt werden, für die Nutzung in den Medien der Stadt Wien uneingeschränkt verwendet werden dürfen.
Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular