"Oberes Hausfeld" - Rahmenplan

Das Obere Hausfeld ist ein Schlüsselgebiet der Stadtentwicklung in der Donaustadt. Hier soll, in hochrangiger Lage an der U-Bahn, ein neuer, vielfältiger Stadtteil entstehen. In einem Kooperativen Verfahren haben Expertinnen und Experten einen städtebaulichen Entwurf entwickelt. Am 27. Oktober und 26. November 2015, gleich zu Beginn des Kooperativen Verfahrens, konnten Anrainerinnen und Anrainer bei der "Offenen Werkstatt" ihr lokales Wissen und ihre Anliegen einbringen.

Zu Beginn der Veranstaltung fand eine Vorstellung des Planungsverfahrens, der Planenden und der Ziele des Verfahrens statt. Die Besucherinnen und Besucher hatten die Gelegenheit zu Gesprächen mit Vertreterinnen und Vertretern aus Politik, Verwaltung, Planung und der Grundstückseigentümer. Ebenso bot sich die Möglichkeit die weitere Bearbeitung der städtebaulichen Planungen mit Anregungen und Hinweisen zu unterstützen.

Übersichtsplan des Zielgebietes Oberes Hausfeld

Städtebauliches Konzept zur Entwicklung eines urbanen Quartiers nach dem Prinzip der "Stadt der kurzen Wege".

Auf Grundlage des innerhalb des Kooperativen Verfahrens entstandenen städtebaulichen Entwurfs wurde ein Rahmenplan ausgearbeitet, der am 8. November 2016 von der Wiener Stadtentwicklungskommission beschlossen wurde. In diesem wurden unter anderem die folgenden urbanen Visionen festgelegt:

  • Urbanes, vielfältiges Quartier nach dem Prinzip der "Stadt der kurzen Wege"
  • Übergeordnete Vernetzung mit der Umgebung
  • Verdichtung und Vielfalt der Bebauung
  • Nutzungsvielfalt im Quartier
  • Attraktive und aktive EG-Zonen
  • Leistbares Wohnen und Sonderwohnformen
  • Vorrang für Fußgängerinnen und Fußgänger, Radfahrerinnen und Radfahrer und den öffentlichen Verkehr
  • Sammelgaragen in Hoch- und Tieflage mit Mobilitätsdienstleistungen
  • Quartiersbüro und Quartiersbeirat fördern bauliche und nachbarschaftliche Entwicklung

Auf Basis des Rahmenplanes soll ein Entwurf zur Neufestsetzung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes ausgearbeitet, ein Quartiersbeirat eingerichtet sowie die Planungen für die Gebäude und die Freiflächen im Detail weitergeführt werden. Der Flächenwidmungsplan wurde am 24. Juni 2020 vom Wiener Gemeinderat beschlossen.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular