Leitbild U2-Achse - Zielgebiet Donauraum Leopoldstadt - Prater

Die Ziele des Leitbildes U2-Achse bilden die Grundlage für einen städtebaulichen Wettbewerb für das Gebiet vom Praterstern bis zur U2-Station "Donaumarina".

Der Bereich entlang der U2-Achse vom Praterstern bis zur U2-Station "Donaumarina" ist durch eine Vielzahl von Entwicklungsflächen geprägt. Diese reihen sich entlang der 2008 verlängerten U2 vom Praterstern bis zur "Marina City" an der Station "Donaumarina" aneinander und leisten einen wesentlichen Beitrag zu einer vielfältigen Stadtentwicklung.

Das Gebiet an der U2-Achse verändert sich ständig - kaum wird an einer Ecke fertiggebaut, wird an anderen schon weiter geplant. Dadurch verändern sich die baulichen Rahmenbedingungen dieses Gebiets laufend. Um dieser Entwicklung gerecht zu werden, müssen die Pläne und das Leitbild regelmäßig evaluiert und angepasst werden. Anschließend werden sie den politischen Gremien, zum Beispiel der Stadtentwicklungskommission (STEK), zur Beschlussfassung vorgelegt.

  • STEK-Präsentation November 2018 - Evaluierung Leitbild U2-Achse mit Schwerpunkt Waterfront: 3 MB PDF
  • STEK-Präsentation November 2017 - Evaluierung Leitbild U2-Achse mit Schwerpunkt Albrechtskaserne: 1,7 MB PDF

Neue Stadtviertel

In der Vergangenheit sind schon attraktive neue Viertel entstanden, die einen großen Mehrwert für das Umfeld darstellen und hohe Ansprüche an die weitere Entwicklung vorgeben. Beispiele dafür sind die Messe Wien, die neue Wirtschaftsuniversität oder das "Viertel Zwei".

All diese Flächen haben eine gute Anbindung an öffentliche Verkehrsmittel und liegen in der Nähe von Naherholungsgebieten wie rechtes Donauufer/Donauinsel oder Grüner Prater sowie in der Nähe des Stadtzentrums. Dadurch lassen sich hier Wohnen, Arbeiten, Freizeit und Bildung optimal verknüpfen. Zukünftig könnten hier mehr als 5.000 Wohnungen entstehen.

Fertige Großprojekte

Einige Großprojekte entlang der U2-Achse sind bereits fertiggestellt, wie zum Beispiel die Erweiterung des "Viertel Zwei" in der Westkurve der Trabrennbahn oder das Messecarree Nord. In anderen Bereichen geht die Entwicklung weiter.

Die Entwicklung dieses Bereichs basiert auf dem Leitbild "U2-Station Messe bis Wehlistraße" aus dem Jahr 2003. Inhalte des Leitbilds sind generelle Überlegungen zur Gestaltung und Zonierung sowie zur Nutzungsverteilung. Das Leitbild wurde in den letzten Jahren mehrmals evaluiert.

Entwicklungsprozess

Die Entwicklung der Flächen erfolgt in einem breit angelegten, interdisziplinär besetzten Prozess. Damit soll den im Vorfeld definierten Anforderungen bestmöglich entsprochen werden.

Themenfelder wie Bebauung und Nutzung, öffentlicher sowie privater Frei- und Grünraum, Mobilität, Ökologie und soziale Nachhaltigkeit sollen zu einem gut funktionierenden Ganzen kombiniert werden, das einen Mehrwert über den Bezirk hinaus darstellt.

Die Umsetzung der einzelnen Projekte wird unterstützt durch:

  • Kooperative Verfahren mit einer anschließenden Konkretisierung des Leitbilds, zum Beispiel "Viertel Zwei Plus"
  • Masterplanungsprozesse, zum Beispiel neue Wirtschaftsuniversität
  • Wettbewerbe, zum Beispiel Marina Tower

Oftmals ist auch eine Kombination mehrerer Elemente zielführend.

Kontakt

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular