Hauptvorschlag - Variantenuntersuchung 2004 zur U2-Süd-Verlängerung

Trassenverlauf

Hauptvorschlag der Variantenuntersuchung zur der U2-Süd-Verlängerung

Die geplante Trasse verläuft vollständig unterirdisch.

Von der Station Karlsplatz aus wird der Wienfluss in Richtung Schwarzenbergplatz unterfahren. Vom Schwarzenbergplatz verläuft die Trasse parallel zum Rennweg, wobei sie die S-Bahn-Stammstrecke kreuzt. Im Bereich der Kreuzung Landstraßer Hauptstraße/Rennweg schwenkt sie in Richtung Südwest, unterquert die Trasse der Flughafen-Schnellbahn S7, den Wildganshof und die A 23. Danach führt sie geradlinig über das Arsenal zur Gudrunstraße. Die genaue Lage der Endstation im neuen Stadtteil ist noch nicht endgültig festgelegt. Südlich der Gudrunstraße soll die Wendeanlage unter der bestehenden Bebauung liegen. Die gesamte Strecke wird in Tieflage errichtet.


Geplante Stationen

  • Schwarzenbergplatz
  • Rennweg (östlich der gleichnamigen S-Bahn-Haltestelle)
  • Eurogate St. Marx (bei der Kreuzung Landstraßer Hauptstraße/Rennweg)
  • Arsenal (in der unbenannten Straße nördlich der Lilienthalgasse)
  • Gudrunstraße (im Stadtentwicklungsgebiet südlich des Hauptbahnhofes; hier besteht ein Variantenspielraum)
Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular