Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl

Das Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl soll zum Vorzeigestadtteil für klimagerechte Stadtplanung und Klimawandel-Anpassung werden.

Stadtplanausschnitt

Vor dem Hintergrund der Urbanisierung und des Bevölkerungswachstums muss sich Wien mit der Schaffung von Wohn und Lebensraum auseinandersetzen. Klima- und Ressourcenschutz spielen hierbei eine zentrale Rolle.

Ausgangslage

Bereits von 2005 bis 2014 war der Bereich des Stadtentwicklungsgebiets Rothneusiedl ein Zielgebiet der Stadtplanung. Aufgrund geänderter Rahmenbedingungen sowie Zielsetzungen wurden die damaligen Entwicklungsüberlegungen nicht weiterverfolgt. Aktuell unterliegt das rund 124 Hektar große Projektgebiet einer Bausperre gemäß § 8 Absatz 1 der Bauordnung für Wien.

Rothneusiedl bleibt weiterhin ein wichtiges Entwicklungsgebiet für die Stadt und soll zum Vorzeige-Stadtteil für klimagerechte Stadtplanung werden.

Laut STEP 2025 wurde das Stadtentwicklungsgebiet Rothneusiedl als Gebiet mit Entwicklungspotenzial für Wohnen und Arbeiten definiert. Ebenso beinhaltet es laut Fachkonzept Produktive Stadt einen industriell-gewerblichen Anteil. Das Fachkonzept Grün- und Freiraum sowie das Leitbild Grünräume sehen wesentliche Grünverbindungen vor, vor allem auch ins Umland.

Aktuelle Planungsüberlegungen und Konzepte

Visualisierung mehrerer Themen in Kreisen

9 Eckpunkte

Gemeinsam mit Akteur*innen der Politik, der Stadtverwaltung, der Wirtschaft, den Grundeigentümer*innen und mit Fachexpert*innen wurden richtungsweisende Leitlinien in Form eines Strukturkonzeptes erarbeitet. Dies erfolgte eng verzahnt mit dem Stadtteil-Entwicklungskonzept zum Südraum Favoriten.

In dem Strukturkonzept wurden Herausforderungen und Zielsetzungen für die Entwicklung eines Modellstadtteiles für Klimaschutz und Klimaanpassung definiert und in neun Charta-Punkte zusammengefasst. Das Strukturkonzept mit seinen Charta-Punkten wurde am 12. Oktober 2021 der Stadtentwicklungskommission vorgelegt. Diese werden als Grundlage für weitere Bearbeitungen dienen und sollen in einem breit angelegten Bürger*innen-Beteiligungsprozess diskutiert, adaptiert und verfeinert werden.

Ziele und Rahmenbedingungen basierend auf derzeitigen Überlegungen sind:

  • Im Projektgebiet soll ein gemischter, urbaner und lebendiger Stadtteil mit einem hohen Grün- und Freiraumanteil entstehen.
  • Neben Wohnen und Arbeiten sind auch soziale, kulturelle und sportliche Nutzungen vorgesehen.
  • Die lokalen Prägungen sollen dabei möglichst eingebunden und im Sinne eines urbanen Stadtteils neu interpretiert werden.
  • Der Zukunftshof spielt dabei eine wesentliche Rolle als Bindeglied zwischen dem bestehenden und neuen Gebiet und soll als eine Art Nachbarschaftszentrum dienen.
  • Innovative und nachhaltige Konzepte unter anderem in den Bereichen Energieversorgung, Regenwasser-Management und Mobilität sollen diesen Stadtteil auszeichnen.
  • Die neu geplante U-Bahnstation der Linie U1 ist für eine größere Stadtteilentwicklung im Bereich Südraum Rothneusiedl eine wesentliche infrastrukturelle Voraussetzung.
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular