Stadtentwicklungsprojekt Senekowitschgasse

Archivmeldung: Bitte beachten Sie, dass diese Inhalte möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Lage der Senekowitschgasse im Stadtplan

Nordöstlich des alten Ortskerns Kagran sowie westlich des Gewerbeparks Stadlau im 22. Bezirk befindet sich der Stützpunkt des Unternehmens ÖAMTC. Dieser soll in den kommenden Jahren an einen anderen Standort verlegt werden. Damit ergeben sich neue Entwicklungs- und Nutzungsmöglichkeiten für das Grundstück und die umliegenden Bereiche.


Bebauungskonzept

Visualisierung: mögliche Bebauung des Gebiets Senekowitschgasse

Auf Basis dieser Entwicklungen wurden Bebauungsüberlegungen für den etwa 9,5 ha großen Bereich zwischen Breitenleer Straße, Markomannenstraße, Rennbahnweg und Ludwig-Reindl-Gasse erarbeitet. Das Bebauungskonzept sieht Wohnnutzung mit 470 Wohneinheiten, einen Nahversorger sowie eine Kinderbetreuungseinrichtung vor. Im Zuge der Umnutzung wird angestrebt, dass die als "Erholungsgebiet-Parkanlage" gewidmete Fläche ausgestaltet wird.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular