"Schichtgründe II" - Stadtentwicklungsprojekt

Lage des Gebiets

Lage des Projektgebiets: 21., Hans-Czermak-Gasse/Angyalföldstraße

Der Name "Schichtgründe" leitet sich vom Unternehmer Georg Schicht her, der auf dem Areal im heutigen 21. Bezirk 1884 eine Sodafabrik errichtet hat. Später baute er hier auch eine Villa nach eigenen Plänen, die sogenannte "Schicht-Villa".

Zusammen mit externen Planungsbüros wurde 2011 ein Konzept für die Entwicklung des Gebietes erarbeitet. Ziel dieses Konzeptes war es, das Areal von einem industriell geprägten Standort zu einem neuen städtischen Quartier zu entwickeln. Die Besonderheit des Gebietes wird in der hohen Qualität des öffentlichen Raumes sichtbar werden. Vor allem die "Grüne Spange" verbindet die beiden zentralen Plätze des Quartieres: die "Schicht-Villa" im Süden und das neu geplante Gemeinschaftshaus im Norden.

Erste Phase der Entwicklung

Die erste Phase der Entwicklung, in der circa 250 Wohneinheiten geschaffen werden, hat schon begonnen. Entlang des Satzinger- und Tiefwegs werden die ersten Wohnbauten errichtet. Gleichzeitig mit den ersten Wohnbauprojekten wird auch das Gemeinschaftshaus realisiert. Das Haus bietet den neuen Bewohnerinnen und Bewohnern einen Ort der Begegnung und wird durch die "Grüne Spange" mit der "Schicht-Villa" verbunden

Lageplan

Strukturkonzept für das Schichtareal

Wiese mit Bäumen und Sitzgelegenheiten

Die künftige "Grüne Spange"


Zweite Phase der Entwicklung

Für die weitere Entwicklung des Gebietes soll das bestehende Konzept an die Anforderungen der Stadtentwicklung angepasst werden. Dafür ist eine Neufestsetzung des Flächenwidmungsplans notwendig. Im südlichen Teil sollen zusätzliche Handelsflächen realisiert werden. Weiters sollen auf dem Areal ein Kindergarten und zusätzliche Wohnungen errichtet werden.

Informationsveranstaltung

Bei der Veranstaltung am 18. Juni 2015 konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die vorliegenden Planungen informieren. Es gab die Gelegenheit, persönliche Gespräche mit Vertreterinnen und Vertretern der Abteilung Stadtteilplanung und Flächennutzung (MA 21), Fachplanerinnen und Fachplanern sowie dem Bauträger ÖVW Gemeinnützige GesmbH zu führen. Die präsentierten Unterlagen stehen hier als Download zur Verfügung.

Download

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular