Rothneusiedl - Projekt der Stadtentwicklung

Rothneusiedl liegt im Süden von Wien im Bezirk Favoriten. Dieses Gebiet war von 2008 bis 2014 eines der 13 Zielgebiete der Stadtentwicklung. Die Ziele und Aufgaben wurden so weit erreicht, dass die Weiterentwicklung von Maßnahmen und Projekten gesichert ist. Daher wurde das Projekt in den Regelbetrieb der Stadtentwicklung überführt.

Übersichtskarte Zielgebiet Rothneusiedl

Lage der Potenzialfläche Rothneusiedl

Im Gebiet Rothneusiedl gibt es Potenzial für einen neuen Stadtteil. Bevor jedoch mit den Planungen begonnen werden kann, sind noch einzelne Rahmenbedingungen zu klären. Ein Großteil der Flächen im Gebiet wird für die Landwirtschaft genutzt. Künftig kann hier ein neuer, funktionell eigenständiger Stadtteil entstehen, der seine Attraktivität aus der Kombination von Wohnen und Arbeiten sowie Erholung und Freizeitaktivitäten gewinnt. Angestrebt wird ein Quartier mit hoher Wohn- und Aufenthaltsqualität bei gleichzeitiger Berücksichtigung der übergeordneten Grünraumkonzepte Wiens.

Bei der Planung des neuen Stadtteils sollen moderne Prozess- und Planungsstandards zur Anwendung kommen. Neben einer rein fachlichen Auseinandersetzung bedeutet das insbesondere die Einbindung der Bevölkerung in Diskussionsplattformen und die Beachtung von Gender Mainstreaming-Aspekten bei der Erstellung eines Leitbilds beziehungsweise eines Masterplans.

Entwicklungsoption

Bevor ein Planungsprozess eingeleitet wird, müssen unter anderem folgende Rahmenbedingungen geklärt werden.

  • Sicherstellung der Verfügbarkeit beziehungsweise Mobilisierung der vorhandenen Potenzialflächen
  • Erschließung durch ein hochrangiges öffentliches Verkehrsmittel durch Verlängerung der U-Bahn-Linie U1
  • Schaffung der für die Umsetzung erforderlichen organisatorischen Strukturen

Aufgrund der komplexen Grundeigentumsverhältnisse hat sich die Mobilisierung der Potenzialflächen verzögert. Daher wurde im März 2012 entschieden, die U-Bahn-Linie U1 vorerst nicht nach Rothneusiedl, sondern nach Oberlaa zu verlängern. Dabei wird auf die Möglichkeit einer späteren Gabelung der Linie U1 Bedacht genommen. Rothneusiedl bleibt weiterhin eine wichtige Entwicklungsoption, auf die bei anhaltendem Bevölkerungswachstum zurückgegriffen werden kann.

Güterzentrum Wien Süd

Neben dem langfristig angelegten Stadterweiterungsvorhaben gibt es im Bereich Rothneusiedl ein Projekt, das bereits realisiert wird: das Güterzentrum Wien Süd (vormals Terminal Wien Inzersdorf). Geplant wurde dieser multifunktionale Güterterminal von den ÖBB. Die dafür vorgesehene Grundfläche befindet sich am westlichen Rand des möglichen Entwicklungsgebiets entlang der Pottendorfer Linie und erstreckt sich im Süden bis nach Niederösterreich.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular