Ring 150+ - Visionen für die Ringstraße

Anlässlich des 150-jährigen Jubiläums der Wiener Ringstraße lud die Stadt Wien zwei international renommierte Stadtplanungsbüros ein, Ideen und Perspektiven für die Zukunft der Wiener Ringstraße zu entwickeln.

Projekts-Logo Ring 150

Die Ringstraße ist die zentrale Straße der Stadt, an der sich einige der wichtigsten Institutionen und Gebäude der Stadt und des Landes befinden. Angefangen bei der Staatsoper über das Kunsthistorische und das Naturhistorische Museum, die Nationalbibliothek, das Parlament, das Burgtheater, das Museum für angewandte Kunst oder die Universität Wien, um nur einige Beispiele von Weltbedeutung zu nennen. Die Ringstraße in ihrer Gesamtheit war hinsichtlich Funktion, Nutzung und Bedeutung immer auch Veränderungen unterworfen.

Mit den Vorschlägen der internationalen Stadtplanungbüros Gehl Architects (Kopenhagen) und Barcelona Regional (Barcelona) soll ein spannender Blick in eine mögliche Zukunft geworfen werden. Vor allem für die Wiener Bevölkerung, wie sie die bekannteste Straße der Stadt in Zukunft nutzen kann, welche Möglichkeiten es für eine Gestaltung gibt und welche Rolle sie im Wiener Stadtleben spielen könnte. Aus diesem Grund wurden zwei der bekanntesten internationalen Stadtplanungsbüros eingeladen, ihre Ideen und Analysen zu liefern.

Die Vorschläge stellen ein großes Potential für einen weiteren wichtigen Baustein für ein lebenswertes Wien dar. In einem ersten Schritt wurden die anrainenden Institutionen eingeladen, gemeinsam zu überlegen, welche Rahmenbedingungen notwendig sind, um die Ringstraße noch stärker als einen gemeinsamen Ort der Kultur, Wissenschaft und Begegnung zu orientieren.

Symphonie zwischen Stadt und Mensch

Rendering von Gehl Architects

Das Stadtplanungsbüro Gehl Architects sieht die Wiener Ringstraße als ein einzigartiges städtisches System aus öffentlichen Räumen und Gebäuden, die in ihrer Gesamtheit sowohl für die imperiale Vergangenheit und einer urbanen Zukunft stehen kann.

Es soll dem öffentlichen Raum auch die Bedeutung gegeben werden, die die Gebäude an Einzigartigkeit und Großzügigkeit ausstrahlen. Attraktive Umfelder der Gebäude würden den Institutionen ermöglichen, stärker in den öffentlichen Raum hinauszutreten und gemeinsam eine Symphonie zwischen Stadt, Straße, Gebäude, Menschen, Kultur und Wissenschaft zu bilden.

  • Powerpoint-Präsentation von Gehl Architects: 12 MB PDF (englisch)

Transformation zu einem Boulevard

Rendering von Barcelona Regional

Auch der Vorschlag des Planunsgbüros Barcelona Regional, Agencia Desenvolupament Urba SA, stellt die Funktion als Ort des Aufenthalts und der Begegnung in den Mittelpunkt.

Mit einer Neuorganisation der Verkehrsströme möchten sie den Ring von einer Straße überwiegend für Autos hin zu einem Raum und Ort für alle entwickeln. Eine Vision zur Ringstraße kann eine Transformation von einer schnellen, lärmintensiven Straße hin zu einem Boulevard für Fußgängerinnen und Fußgänger, von einer starren Trennung der Funktionen hin zu einem pulsierenden städtischen Raum mit klarer Identität, sein.

  • Powerpoint-Präsentation von Barcelona Regional: 10 MB PDF (englisch)

Projektspräsentation

Die beiden international renommierten Stadtplanungsbüros stellten am 28. April 2015 ihre Ideen und Visionen über mögliche Entwicklungen für die Ringstraße vor. Im Anschluss fand eine breite Podiumsdiskussion statt.

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular