Aktueller Stand und Ausblick - Stadtentwicklungsgebiet Nordwestbahnhof

Das Nordwestbahnhofgelände wird noch bis 2021 als Frachtenbahnhof genutzt. Ab 2024 ist die etappenweise Bebauung geplant.

Video: Wohnen in Wien - Areal Nordwestbahnhof

Mit der Inbetriebnahme des neuen Güterzentrums Wien Süd im Dezember 2016 konnte die Terminal-Verladestelle vom ÖBB-Gelände Nordwestbahnhof dorthin verlagert werden.

Das Nordwestbahnhofgelände wird noch bis Ende 2021 als Frachtenbahnhof genutzt. Ab 2022 sind die Freimachung des Areals und ab 2024 der Start der etappenweisen Bebauung geplant. Der derzeitige Planungsstand umfasst noch nicht die Entwicklung konkreter Baufelder oder die Festlegung bestimmter Bauträger sowie den Zeitpunkt für einen definitiven Baubeginn.

Im Zuge einer Vertiefung des städtebaulichen Leitbilds (109 KB PDF) wurde im Februar 2019 von der Stadtentwicklungskommission eine Konkretisierung der Nutzungsarten und Nutzungsmengen für den künftigen Stadtteil beschlossen.

Ausblick

Visualisierung des grünen Zentrums des Nordwestbahnhofgeländes: Bäume, Schatten, Kieswege, Liegewiesen, im Hintergrund Gebäude

Als nächster Schritt ist der Start einer Umweltverträglichkeitsprüfung (UVP) geplant. Sobald ein UVP-Bescheid vorliegt, wird mit den Abbrucharbeiten begonnen. Bis 2033 soll das Gesamtprojekt fertiggestellt sein.


Ausstellung im STADTRAUM

Im Stadtraum am Nordwestbahnhof haben Sie die Möglichkeit, sich über die Zielsetzungen und Planungen für das Gebiet im Rahmen einer Ausstellung und eines digital bespielten Modells zu informieren.

Aktualisiertes Städtebauliches Leitbild

Newsletter Bahnareale

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular