Aktualisierung Leitbild 2015/2016 - Stadtentwicklungsgebiet Nordwestbahnhof

Das "Städtebauliche Leitbild Nordwestbahnhof" wurde 2008 von der Stadtentwicklungskommission beschlossen und stellt weiterhin ein Grundkonzept dar. Neue Rahmenbedingungen erforderten in Teilbereichen eine Aktualisierung des Leitbilds, die im September 2016 abgeschlossen wurde.

Gemeinsame Sitzung Planungsteam

Im Städtebaulichen Leitbild Nordwestbahnhof aus dem Jahr 2008 ist festgehalten, dass die darin formulierten Ziele im weiteren Planungs- und Umsetzungsprozess gegebenenfalls zu überprüfen und weiterzuentwickeln sind. 2015 und 2016 wurde das Leitbild in Kooperation mit Fachplanerinnen und Fachplanern, den Fachdienststellen und der Grundeigentümerin vor allem im Hinblick auf die Aspekte Bebauung, Verkehr und Infrastruktur überprüft, vertieft und in Teilbereichen adaptiert. An die BürgerInnen-Beteiligung, die bis 2008 den Planungsprozess "Leitbild Nordwestbahnhof Neu" begleitet hat, wurde im Bearbeitungsprozess angeknüpft.

Ergänzungen zum Städtebaulichen Leitbild

Gruppen von interessierten Bürgerinnen und Bürgern informieren sich an Stehtischen über die Planungen

Am 2. Mai 2016 fand am Nordwestbahnhofgelände ein Informationsabend über den damaligen Stand der Überarbeitung des Städtebaulichen Leitbildes statt. Dabei wurden unter anderem die im Beteiligungsprozess 2006 bis 2008 erarbeiteten Empfehlungen präsentiert.

Die Bürgerinnen und Bürger hatten die Gelegenheit, im Rahmen einer Ausstellung mit Vertreterinnen und Vertretern der Stadtplanung (MA 21) sowie Fachplanerinnen und Fachplanern persönliche Gespräche zu führen und Ergänzungen zum Leitbild einzubringen.

Diese Ergänzungen wurden überprüft und sind - soweit möglich - in die Aktualisierung des Leitbildes eingeflossen. Dabei wurden unter Berücksichtigung des Baubestandes an der Universumstraße die geplante Höhenentwicklung beim Baufeld 18 modifiziert und zur Öffnung und Attraktivierung der Gebietsränder die baulichen Kanten an der Nordwestbahnstraße und der Rebhanngasse bereichsweise adaptiert.

Viele Empfehlungen waren bereits im Städtebaulichen Leitbild 2008 berücksichtigt. Jene Empfehlungen, die für die weitere Planung und Umsetzung relevant sind, wurden den zuständigen Dienststellen übergeben.

In der Stadtentwicklungskommission (STEK) im September 2016 wurden das evaluierte städtebauliche Leitbild sowie die dargestellten Entwicklungserfordernisse für das Nordwestbahnhofareal beschlossen. Das städtebauliche Leitbild 2008 und das evaluierte städtebauliche Leitbild 2016 bilden die Grundlage für die weiteren Planungsschritte und die Neufestsetzung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes.

Im Zuge des Widmungsverfahrens besteht dann gemäß Bauordnung für Wien für die Bevölkerung eine weitere Möglichkeit öffentlich Einsicht und Stellung zum Planentwurf zu nehmen.

Stand der Dinge und Ausblick

Mit der Inbetriebnahme des neuen Güterzentrums Wien Süd im Dezember 2016 konnte die Terminal-Verladestelle vom ÖBB-Gelände Nordwestbahnhof dorthin verlagert werden.

Das Nordwestbahnhofgelände wird noch bis 2020 als Frachtenbahnhof genutzt. Für das Jahr 2021 sind die Freimachung des Areals und der Start der etappenweisen Bebauung geplant.

Die Stadt Wien und die ÖBB planen im ehemaligen Postbus-Bürogebäude an der Nordwestbahnstraße ein Informationszentrum einzurichten. Der Infopoint soll Informationen zum Umweltverträglichkeitsprüfungsverfahren und zur künftigen Bebauung und Stadtentwicklung bieten.

Aktualisiertes Städtebauliches Leitbild

  • STEK-Beschluss vom September 2016 (Evaluierung Leitbild Nordwestbahnhof 2016): 5 MB PDF

Ausstellungsplakate

  • Allgemeine Informationen zum Nordwestbahnhof: 5 MB PDF
  • Städtebau: 12 MB PDF
  • Grün- und Freiraum/öffentlicher Raum: 2 MB PDF
  • Verkehr und Mobilität: 4 MB PDF
  • Ökologie und Energieeffizienz: 264 KB PDF
  • Umweltverträglichkeitsprüfung - Verfahren: 257 KB PDF
  • Empfehlungen und Anmerkungen der Bürgerinnen und Bürger: 171 KB PDF

Newsletter Wiener Bahnhofsareale

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular