Wohnen und Arbeiten am Nordbahnhof

Visualisierung des Leitbilds 2015 "Freie Mitte - Vielseitiger Rand"

Im Bereich "Freie Mitte - Vielseitiger Rand" werden rund 4.000 Wohnungen gebaut.

Am ehemaligen Nordbahnhofareal sind in Etappen bis 2025 etwa 10.000 Wohnungen und 20.000 Arbeitsplätze inklusive Folgeeinrichtungen vorgesehen.

Im Bereich des in Bau befindlichen "Austria Campus" werden von Signa bis 2018 Bürogebäude mit insgesamt rund 7.000 bis 8.000 Arbeitsplätzen geschaffen. Unter anderem entsteht hier der neue Hauptstandort der Unicredit Bank Austria AG.

Die beiden noch unbebauten Bereiche "Wohnallee mit Bildungscampus" und "Freie Mitte - Vielseitiger Rand" sollen bis etwa 2025 entwickelt werden.

Bereits ab 2018/2019 können die ersten neuen Wohnungen bezogen werden. Diese beiden Bereiche werden überwiegend von einem Konsortium, bestehend aus Wiener Städtische Versicherung und STRABAG Real Estate GmbH, entwickelt.

Errichtet werden die Wohnungen, Büros und Geschäftslokale von den Bauträgern ÖVW, Sozialbau, EGW-Heimstätte, KIBB Immobilien und STRABAG Real Estate GmbH. An der Vorgartenstraße wird auch die BUWOG ein Wohnbauprojekt umsetzen. Auf der Eckliegenschaft Dresdner Straße/Innstraße errichtet die U.M.BAU|AG ein Apartmenthaus mit Gewerbeflächen.

Projekte am Nordbahnhof - Wer baut wo? - GB*2/20

Projekte in Planung

Spätestens ab dem Sommer 2017 wird der Wohnungsbau starten. Insgesamt werden bis 2020 etwas über 700 Wohnungen, zwei Drittel davon gefördert, errichtet.



Bereits fertiggestellte Projekte

Die Bilder und PDFs zeigen eine Übersicht sowie eine Liste der bis 2015 bereits realisierten Projekte am Nordbahnhof.

Grafik zum Wohnungsangebot

Übersichtsplan: 8 MB PDF

Tabelle zum Wohnungsangebot

Auflistung: 37 KB PDF


Weitere Informationen zu Wohnungen, Büros und Geschäftslokalen erteilen der Wohnservice Wien und die jeweiligen Bauträger.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular