Projekt "einfach - mehrfach"

In den 1990er-Jahren erfuhr die Stadt Wien das erste große Stadtwachstum. Freiflächen wurden stärker nachgefragt, verschiedene Nutzungsinteressen trafen aufeinander. 1998 wurde das Projekt "einfach - mehrfach" von der Stadt als Ergänzung zur großen Linie der Wiener Grünraumpolitik installiert: Vorhandene, aber nicht entsprechend genutzte (städtische) Flächen werden durch Mehrfachnutzung zu Bewegungs- und Freiraum, Spiel- und Sportmöglichkeit für Kinder, Jugendliche (junge Erwachsene) und Kultur.

Ab 2002 veränderten sich sowohl die KundInnen-Struktur wie auch die Standortanforderungen. Die Schwerpunkte haben sich in Richtung junge Erwachsene und Indoor-Angebote sowie Kultur und Zwischennutzung weiterentwickelt. Das Projekt lief bis 2018.

"Neue, unerwartete Orte schaffen" - Portrait über Jutta Kleedorfer, Projekt-Verantwortliche von 1998 bis 2018

Videos zu einzelnen Projekten

TRUST 111

Hauseingang Schönbrunner Straße 111

Video: TRUST 111 - YouTube
(Transkription: 65 KB PDF)

In der Schönbrunner Straße 111 im 5. Wiener Gemeindebezirk wartet ein heruntergekommenes Haus auf seinen Umbau. Bis dahin hat sich ein Verein des Gebäudes angenommen. Das Pilotprojekt für Zwischennutzung, TRUST 111, bietet bis Ende 2014 Platz für KünstlerInnen-Ateliers, ein Guesthouse und vieles mehr.


Sport im Park

Eingang zur Jugendsportanlage Auer-Welsbach-Park

Video: Sport im Park - YouTube
(Transkription: 67 KB PDF)

Die Öffnungszeiten der Jugendsportanlagen der Abteilung Sport Wien (MA 51) in der Emichgasse im 22. Bezirk und im Auer-Welsbach-Park im 15. Bezirk wurden im Sommer 2014 an die Wünsche von Kindern und Jugendlichen der Umgebung angepasst. Der große Andrang bestätigt den Bedarf. In der nächsten Saison wird das Projekt fortgesetzt.


Tom sucht ein Atelier

Menschengruppe

Video: Tom sucht ein Atelier - YouTube
(Transkription: 70 KB PDF)

Ein "Open Day" wurde im Zwischennutzungsprojekt Marxergasse 24 im 3. Wiener Gemeindebezirk vom Verein Paradocks organisiert. Ein ehemaliges Bürohaus sucht kreative Nutzungen für die nächsten eineinhalb Jahre.


Das Packhaus

Bürogebäude, Text: 2.000 Quadratemeter, 65 Studios, leere Büroräume werden geteilte Ressourcen

Video: Das Packhaus - YouTube
(Transkription: 68 KB PDF)

Eröffnungsveranstaltung und Tag der offenen Tür bei den vielen unterschiedlichen "Kreativen" im Zwischennutzungsprojekt vis à vis der Sofiensäle in der Marxergasse 24 im 3. Wiener Gemeindebezirk. Von Kunst über Kultur und Kreativwirtschaft bis Wissenschaft, Körperarbeit und Fahrradreparatur ist hier ein atmosphärisch dichtes "Co-working-Areal" entstanden.


Wiener Spielstraßen

Für Spielstraße abgesperrte Servitengasse

Video: Wiener Spielstraßen - YouTube
(Transkription: 72 KB PDF)

Viele Wiener Bezirke sperren im Rahmen dieses Projektes temporär Straßen und überlassen sie Kindern, ihren Eltern und anderen Spielfreudigen. So wird die Straße zum Spielplatz auf Zeit, zum Beispiel die Servitengasse im 9. Wiener Gemeindebezirk.


Werkstadt Meidling

Junge Leute in Werkstatt Meidling

Video: Werkstadt Meidling - YouTube
(Transkription: 68 KB PDF)

Ein schon seit längerer Zeit leerstehendes Bürogebäude in der Spittelbreitengasse im 12. Wiener Gemeindebezirk wurde vom Eigentümer, zunächst für 3 Monate, Studierenden an der TU Wien als Experimentierort zur Verfügung gestellt. Daraus entwickelte sich eine mehrjährige Zwischennutzung als Werkstadt Meidling, die vielen Kreativen sowie Künstlerinnen und Künstlern Raum zum Entfalten bietet.


Zwischenwald

Freifläche in Simmering: Wiese, zwei Personen auf provisorischen Gartenmöbeln

Video: Zwischenwald - YouTube
(Transkription: 69 KB PDF)

Im Rahmen der "8. Vienna design week 2014" wurde dieses Projekt eines jungen KünstlerInnen-Duos prämiert. Temporär wurde aus einer "Gstettn" im 11. Wiener Gemeindebezirk der "Zwischenwald" - ein Wohnzimmer mit Freiräumen und künstlerischen Möglichkeiten des Möbelbaues auf Zeit.


Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular