Gender Mainstreaming in der Landschafts- und Freiraumplanung

Im Park: Ältere Frauen im Gespräch mit einer Frau im Rollstuhl, daneben spielen zwei Männer mit Kleinkind

Mädchen und Burschen, Frauen und Männer, ältere Menschen, Einzelpersonen, Paare, Familien oder Gruppen - alle wollen den öffentlichen Raum gleichberechtigt nutzen.

Menschen haben unterschiedliche Ansprüche an den Freiraum. Abhängig von Alter, Geschlecht, Ausbildung oder Familienstruktur entstehen verschiedene Bedürfnisse. Ein wichtiger Aspekt in der Landschafts- und Freiraumplanung ist es, diesen vielfältigen Ansprüchen den entsprechenden "Frei"-Raum anzubieten.

Gender Mainstreaming ist daher eine wichtige Grundlage für alle landschaftsplanerischen Bearbeitungen.


Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular