Die wachsende Stadt

Karte von Wien mit den Zielgebieten und jeweils einer kurzen Erläuterung

Zielgebiete der Stadtentwicklung aus dem Stadtentwicklungsplan 2005

Wien wächst seit vielen Jahren sehr dynamisch. An zahlreichen Orten werden daher auch in den kommenden Jahren und Jahrzehnten neue Stadtquartiere entstehen. Die Stilllegung und Verlagerung von innerstädtischer Bahninfrastruktur muss dabei als Chance für innerstädtische Verdichtung genützt werden: durch das Freiwerden des ehemaligen Nordbahnhofgeländes, die Planung des neuen Hauptbahnhof-Gebietes und die beabsichtigte Stilllegung des Nordwestbahnhofs können neue Wohn-, Arbeits- und Freizeiträume geschaffen werden.

Ein Beispiel für die Erweiterung der Stadt ist der bereits in Bau befindliche Stadtteil am ehemaligen Asperner Flugfeld im 22. Bezirk: aspern Die Seestadt Wiens.

Diese Stadtumbauten und Neuentwicklungen bieten die Chance, die erforderlichen Grün- und Freiräume anzulegen. Doch gleichzeitig wächst die Stadtbevölkerung auch im bereits dicht bebauten Gebiet. Dort kommt daher dem kreativen und kleinteiligen Einsatz verschiedener Methoden der Bauwerksbegrünung besondere Bedeutung zu.

Ein zusätzliches Phänomen des Stadtwachstums ist, dass natürlich auch das unmittelbare Stadtumland sich weiter entwickelt. Wien und das Land Niederösterreich haben daher das Stadt-Umland-Management ins Leben gerufen. Damit wurde eine zusätzliche Plattform zur Abstimmung der Entwicklungen über die Landesgrenzen hinweg eingerichtet.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular