Project Meeting Vienna - EU-Projekt "CLUE"

Archivmeldung: Bitte beachten Sie, dass diese Inhalte möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Von 23. bis 25. Mai 2014 fand in Wien im Rahmen des CLUE-Projektes ein dreitägiger Workshop mit den Vertreterinnen und Vertretern der zwölf Projektpartner statt.

Teilnehmerinnen und Teilnehmer einer Arbeitsgruppe

Eine der CLUE-Arbeitsgruppen

An den ersten beiden Tagen standen die Finalisierung der Good-Practice-Berichte, die Erarbeitung und Formulierung von Endergebnissen und die Diskussion von politischen Strategien und Handlungsempfehlungen sowohl für die einzelnen Arbeitsgruppen als auch für das gesamte CLUE-Projekt im Mittelpunkt. Eine weitere Aufgabe war die Präsentation und Diskussion der ersten Entwürfe der Umsetzungspläne, die von jeder Stadt beziehungsweise Region vorbereitet wurden.

Darüber hinaus konnte durch den Impulsvortrag von Dora Almaasy vom Regional Environmental Center for Central and Eastern Europe ein Blick auf weitere INTERREG IV C Projekte und die Einordnung der CLUE-Ergebnisse in diesem Kontext gerichtet werden.

Networking

Personen im Anmeldebereich der Real Corp Konferenz

REAL CORP - Konferenz 2014

Als eines der Highlights des Wiener Meetings konnte das CLUE-Projektkonsortium an der "19. REAL CORP Konferenz 2014", die unter dem Motto "Plan it smart - Clever solutions for Smart Cities" stand, teilnehmen. Diese internationale Konferenz zu Stadtplanung und Regionalentwicklung in der Informationsgesellschaft bot den Teilnehmenden die Möglichkeit, ihre Forschungsergebnisse einem internationalen Publikum privater und öffentlicher Akteurinnen und Akteure vorzustellen sowie darüber hinaus in wechselseitigen Gesprächen Erfahrungen auszutauschen.

Exkursionen

Am dritten und letzten Tag stand der Besuch der Beispielprojekte "Aspern Seestadt" und "BürgerInnen-Solarkraftwerk Donaustadt" auf dem Programm. Diese wurden als Use Cases im CLUE-Projekt in den Arbeitsgruppen untersucht.

In Aspern gab es für die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Rundgang sowie mehrere Präsentationen zur Planungsarbeit und zum Forschungsprogramm der Aspern Smart City Research GmbH & Co. KG (ASCR), die für die Verbesserung von gebäude-, umwelt- und energiebezogenen Technologiethemen vor Ort gegründet worden ist.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Wien Energie informierten beim BürgerInnen-Solarkraftwerk Donaustadt - einem von insgesamt 16 BürgerInnen-Solarkraftwerken in und um Wien - die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über das Finanzierungsmodell zwischen Bürgerinnen und Bürgern und der Wien Energie GmbH.

Personengruppe im Solarkraftwerk Donaustadt

BürgerInnen-Solarkraftwerk Donaustadt


Der Workshop wurde in englischer Sprache durchgeführt, um die internationalen Projektpartnerinnen und Projektpartner einzubinden. Die insgesamt 29 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem In- und Ausland erfreuten sich über den gelungenen Projektworkshop in Wien.

Kontakt

Logo der Europäischen Union Logo des INTERREG IV C-Projektes

Dieses Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular