Aktivitäten - CENTROPE Capacity

CENTROPE Capacity hat eine Reihe von Pilotaktivitäten hervorgebracht, an welche weitere Kooperationen anknüpfen sollen.

Wesentliches Ziel des EU-Projekts "CENTROPE Capacity" war es, in folgenden vier Themenbereichen Kooperationsbedarfe zu identifizieren, Strategien zu formulieren und entsprechende Kooperationsaktivitäten anzustoßen:

  • Arbeitsmarkt & Qualifizierung
  • Wissenschaft & Forschung
  • Verkehr & Infrastruktur
  • Kultur & Natur

CENTROPE Mobilitätsmanagement

Die Pilotinitiative "Infrastructure Needs Assessment Tool" formulierte den strategischen Rahmen für die Verkehrs- und Infrastrukturentwicklung in CENTROPE. Dieser beinhaltet einen Katalog von konkreten Maßnahmen, welche die grenzüberschreitenden Verkehrsverbindungen verbessern sollen und gemäß politischen Beschlüssen im "CENTROPE Mobilitätsmanagement" umgesetzt werden.

Die österreichischen CENTROPE-Partner Wien, Niederösterreich und Burgenland sind im Auftrag aller CENTROPE-Partner für die Implementierung des CENTROPE Mobilitätsmanagements verantwortlich. Die operative Abwicklung erfolgt im Rahmen der Planungsgemeinschaft Ost.

Dabei wirken die drei Bundesländer gemeinsam mit wichtigen Akteurinnen und Akteuren wie den Österreichischen Bundesbahnen, dem Verkehrsverbund Ost-Region oder dem Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie sowie den entsprechenden Partnerinstitutionen in Tschechien, der Slowakei und Ungarn auf die Umsetzung der Maßnahmen hin. Der Schwerpunkt liegt auf Maßnahmen im grenzüberschreitenden Öffentlichen Verkehr.

Wirtschaftsentwicklung

Ein weiteres Pilotprojekt, das "Regional Development Monitoring", konzentrierte sich auf die generelle wirtschaftliche Entwicklung in der Region sowie auf bestimmte Spezialthemen und formulierte Empfehlungen für abgestimmte wirtschafts- und arbeitsmarktpolitische Maßnahmen.

So wurden etwa Cluster-Initiativen initiiert beziehungsweise intensiviert, Projekte im Life Science-Bereich unterstützt oder das Projekt Twin Entrepreneurs ins Leben gerufen, das sich mit der Förderung von grenzüberschreitenden Firmengründungen beschäftigt. Die Wirtschaftsagentur Wien hat mit dem CENTROPE-Markenbildungsprozess, der Produktion einer CENTROPE-Standortbroschüre und eines Videoclips sowie ersten Direktmarketing-Aktivitäten wesentliche Beiträge geliefert.

Tourismus und Kultur

Im Tourismus wurden durch CENTROPE Capacity zahlreiche Kooperationsimpulse angestoßen, zum Beispiel das Projekt "Agrotourismus in der Westslowakei". Ein weiterer Impuls für die Tourismusbranche ergab sich aus dem Pilotprojekt "Kultur- und Tourismusmarketing-Tool - CENTROPE gemeinsam entdecken" (Tourcentrope), das zur Entwicklung eines innovativen Online-Tools mit Tipps für Ausflüge und Kurzurlaube führte.

Kontakt

DI Paul Grohmann

Logo der Europäischen Union: Kreis aus zwölf Sternen auf blauem Grund Logo Central Europe

Dieses Projekt wurde aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung kofinanziert.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular