Städtebaulicher Wettbewerb - Hrachowina-Liegenschaften, Am langen Felde

Am Areal der Hrachowina-Liegenschaften, Am langen Felde in der Donaustadt ist die Errichtung von Wohnhausanlagen mit Geschäftsflächen, eines Kindergartens sowie eines Stadtteilparks geplant.

Große Fläche, Fabrikshalle

Die Hrachowina-Liegenschaften Am langen Felde 37-57 im 22. Bezirk befinden sich größtenteils im Eigentum der Bauträger Siedlungsunion, Heimat Österreich, Haring Group und Wiener Heim.

Derzeit befinden sich auf einem Großteil der Fläche Gebäude der Firma Hrachowina. Diese produziert dort seit über hundert Jahren Fenster und Türen. Im Jahr 2018 wird die Produktion in Wien beendet und die Grundflächen stehen für eine Neubebauung zur Verfügung.

Geplant ist hier die Errichtung von Wohnungen, kombiniert mit Geschäftsflächen und einem Kindergarten. Darüber hinaus ist die Errichtung eines Stadtteilparks vorgesehen.

Wettbewerb

Für die Neugestaltung des Gebietes wurde europaweit ein Architekturwettbewerb veranstaltet. Ziel des Wettbewerbes war die Erlangung eines städtebaulichen Leitbildes, das als Grundlage für die Überarbeitung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes herangezogen werden soll.

Siegerprojekt

Das Siegerprojekt wurde seitens des Planerteams Shibukawa/Eder Architects und F+P Architekten mit dem Landschaftsplanungsbüro Paisagista ausgearbeitet.

Plakate des Siegerprojekts

Hrachowina-Liegenschaften - Langes Feld - Ausstellungsplakate: 5,2 MB PDF

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular