Gallitzinstraße 8-16 - Stadträumliche Entwicklung

Das Areal an der Gallitzinstraße wird stadträumlich weiterentwickelt. Ziel ist es, leistbaren Wohnraum mit hohen Qualitäten zu schaffen.

Luftaufnahme, in Rot eingerahmtes Planungsgebiet Gallitzinstraße

Die bis zur Erdbrustgasse reichenden Liegenschaften Gallitzinstraße 8-16 liegen im Nahbereich des Ottakringer Friedhofs. Sie wurden bisher durch Gärtnereien genutzt.

Die Flächen bilden nach Aufgabe der betrieblichen Nutzung eine stadträumliche Entwicklungsfläche mit der Zielsetzung, leistbaren Wohnraum mit hohen Qualitäten zu schaffen.


Projektablauf und BürgerInnen-Beteiligung

Gruppe von Menschen in einem Saal, Infotafeln

Im Rahmen einer Informationsausstellung am 10. Oktober 2016 konnten sich interessierte Bürgerinnen und Bürger über die groben Rahmenbedingungen und den Projektablauf informieren und ihr Wissen und ihre Anregungen für die weitere Planung einbringen.

Es bestand die Möglichkeit, mit Vertreterinnern und Vertretern der Stadtplanung und Projektentwicklung persönliche Gespräche zu führen.

Die im Zuge der Veranstaltung und in weiteren Kontakten mit Bürgerinnen und Bürgern gewonnenen Erkenntnisse sind in einen darauffolgenden kooperativen Planungsprozess eingeflossen.

Ausstellungsplakate: Informationsausstellung "Gallitzinstraße 8-16"

Weiterer Planungsprozess

Aufbauend auf den Erkenntnissen dieses Planungsprozesses wird derzeit ein Entwurf für die Neufestsetzung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes im betreffenden Bereich vorbereitet.

Voraussichtlich in der zweiten Jahreshälfte 2017 soll im Zuge einer weiteren Informationsveranstaltung über das Ergebnis des kooperativen Planungsprozesses und den aktuellen Planungsstand informiert werden.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular