Neues Baufeld für Baugruppen

Das erfolgreiche Baugruppen-Modell soll fortgeführt werden. Im Quartier "Am Seebogen" sind weitere Bauplätze für zwei bis drei Baugruppen vorgesehen.

Von ihren Balkonen winkende Bewoohnerinnen und Bewohner

Sechs Baugruppen haben sich bereits in aspern Die Seestadt Wiens zusammengefunden. Auch Im Seeparkquartier siedelt sich mit dem Projekt Seeparq auch eine Baugruppe im Herzen der Seestadt an.

Das Bauen in Form einer Baugemeinschaft hat für die Beteiligten den Vorteil, dass sie ihre Wohnform nach ihren Bedürfnissen und Möglichkeiten selbst gestalten können. Dabei treffen sich häufig Menschen, die ähnliche Ansprüche an das Wohnen und Arbeiten in der Stadt haben. Aus der Gemeinschaft können sich viele wertvolle Beziehungen und praktische Erleichterungen im Alltag ergeben.

Baugruppen-Verfahren

Plan vom Baufeld G12 im "Quartier am Seebogen"

Die Lage des Baufelds G12 in der Seestadt: 1,3 MB PDF

Weitere drei Baugruppen sollen auf dem Baufeld G12 im Quartier "Am Seebogen" folgen. Im Zuge der ersten Etappe der nördlichen Seestadt entstehen insgesamt rund 1.000 Wohnungen samt gewerblichen Flächen sowie ein Bildungscampus und weitere soziale Infrastruktur.

Mitte Dezember 2016 starteten wohnfonds_wien und wien 3420 aspern development AG ein Verfahren, um die geeigneten Baugruppen zu ermitteln. Bewerbungen konnten bis Mai 2017 eingereicht werden. Nach der Auswahl einer Jury startet die eigentliche Planungsphase. Im Anschluss steht jeder Gruppe ein Bauplatz exklusiv zur Verfügung.

Das Verfahren wird Ende 2017 abgeschlossen. Der Bezug der Baugruppen-Häuser ist frühestens 2020 möglich.

Parallel dazu fanden zwei Bauträgerwettbewerbe für sechs Bauplätze im nahen Umfeld statt. Auch für die dort geplanten Gebäude ist die Fertigstellung für 2020 festgelegt.

Bauträgerwettbewerbe für Quartier "Am Seebogen" entschieden

Umweltverträglichkeitsprüfung

Alle Projekte im Quartier Am Seebogen können umgesetzt werden, wenn die laufende Umweltverträglichkeitsprüfung für die Bauetappe Seestadt Nord positiv abgeschlossen ist.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular