Ausstellungen im Rahmen von "Bürgerinnen und Bürger reden mit" - aspern Seestadt (2006/2007)

Bereits im Vorfeld der Planungen wurde die Bevölkerung im Rahmen der Ideensammlung mit Bürgerinnen und Bürgern informiert und eingeladen, Wünsche und Bedenken zu äußern. Es wurden drei "Expertinnen und Experten vor Ort" nominiert um den Planungsprozess aktiv zu begleiten.

Ausstellung mit Werkstattcharakter

Ausstellungsbesucherin und –besucher betrachten Plan

Nachdem im Mai 2006 der erste städtebauliche Vorentwurf der Masterplaner vorlag, wurde dieser im Haus der Begegnung in der Donaustadt präsentiert.

Neben den Arbeiten am Masterplan wurden auch die Verkehrsprojekte im Umfeld in Angriff genommen. Es wurde daher auch über den Stand dieser Planungen (Verlängerung der U-Bahnlinie U2, Ausbau der ÖBB-Strecke und die Planungen der ASFINAG zur Verlängerung der A23) informiert.

Der Einladung ins Haus der Begegnung folgten etwa 600 Personen. Dort gab es die Möglichkeit, sich zu informieren und mit den Masterplanern Architekt Johannes Tovatt und Dr. Bernd Nentwig sowie dem Projektteam Flugfeld Aspern die vorliegenden Entwürfe zu erörtern. Darüber hinaus standen Verkehrsexpertinnen und Verkehrsexperten für Fragen zu den jeweiligen Projekten zur Verfügung. Aber auch eigene Ideen und Vorschläge konnten vor Ort erarbeitet und eingebracht werden. Die gesammelten Anliegen der Bürgerinnen und Bürger wurden mit den Planerinnen und Planern diskutiert. Die Ergebnisse sind in die weitere Bearbeitung eingeflossen.

Bürgerversammlung

Im Juni 2006 fand zusätzlich eine Bürgerversammlung zum Thema Entwicklung am ehemaligen Flugfeld Aspern statt. Bei dieser Informationsveranstaltung wurden die Anliegen der Bevölkerung ebenfalls gesammelt und mit den Anregungen, die aus der Ausstellung hervorgingen, zusammengeführt.

Ausstellung Masterplan

Nachdem der Masterplan weitgehend fertig gestellt war, wurde dieser, noch vor der Sitzung der Stadtentwicklungskommission und der Beschlussfassung im Gemeinderat, der Öffentlichkeit präsentiert. Die Ausstellung wurde im März 2007 im Haus der Begegnung, Donaustadt und im April 2007 in der Wiener Planungswerkstatt, neben dem Rathaus gezeigt.

Download

Anliegen der Bürgerinnen und Bürger: 71 KB PDF5 KB RTF

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular