aspern Die Seestadt Wiens

Mit rund 240 Hektar Fläche gehört die mitten im dynamischen Bezirk Donaustadt gelegene Seestadt zu den größten Stadtentwicklungsgebieten Europas.

Luftaufnahme der Seestadt

Campus der Religionen

In aspern Seestadt wird ein "Campus der Religionen" als interreligiöse Begegnungsstätte für alle Glaubensgemeinschaften errichtet. mehr

Visualisierung des Holzhochhauses: über 20 Stockwerke hohes Gebäude mit belebter Erdgeschosszone

HoHo Wien wird im Juni 2019 fertig

Die ersten Mieterinnen und Mieter können das weltweit höchste Holz-Hochhaus HoHo ab Juni 2019 beziehen. mehr

S-Bahn im Bahnhof

S-Bahn direkt zum Hauptbahnhof

Die S80 verkehrt seit 2018 zwischen Hütteldorf, Hauptbahnhof und Aspern Nord. Damit besitzt die Seestadt bereits die 2. Schnellverbindung. mehr

Schulgebäude aus der Vogelperspektive mit Sportplatz davor

Bauherrenpreis für Bundesschulzentrum

Das Bundesschulzentrum Seestadt zeichnet sich durch ein innovatives Raumkonzept und nachhaltige Architektur aus. Es wurde 2018 mit dem Bauherrenpreis der Zentralvereinigung der Architekten Österreichs ausgezeichnet. mehr

Zimmer im STUWO

Studierende besiedeln Seeparkquartier

Nach 2-jähriger Bauzeit eröffnete im Seeparkquartier nach dem Greenhouse und den Pop-up Dorms im September 2018 bereits das dritte Wohnhaus für Studierende. mehr

Visualisierung der Sonnenallee

VCÖ-Mobilitätspreise für die Seestadt

Die zukunftsweisende Straßengestaltung im Quartier Am Seebogen erhielt 2018 den VCÖ-Mobilitätspreis Wien. Zudem wurden Projekte aus der Seestadt in den Kategorien "Digitalisierung" und "Ideen und Pilotprojekte" ausgezeichnet. mehr

Rendering des Technologiezentrum Seestadt zeigt Gebäudekomplex mit Straßen und Grünflächen

Technologiezentrum wird ausgebaut

In der Seestadt Wiens wird das Technologiezentrum um ein Gebäude erweitert. Auf 6.800 Quadratmetern entstehen bis 2020 neue flexible Flächen für Produktionsunternehmen. mehr

Blumenbeet vor dem Technologiezentrum Seestadt

Energie-Forschungsprojekt verlängert

2018 wurde die Fortsetzung des euroweit größten Energie-Forschungsprogramms mit Echtdaten beschlossen. Dafür steht der ASCR 2.0 ein Budget von 45 Millionen zu Verfügung. mehr

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular