aspern Die Seestadt Wiens

Mit rund 240 Hektar Fläche gehört die mitten im dynamischen Bezirk Donaustadt gelegene Seestadt zu den größten Stadtentwicklungsgebieten Europas.

Menschen auf Kiesstrand am See, Wohnbauten im Hintergrund

Freizeitnutzung am See

Wienerinnen und Wiener können sich an zwei eigens angelegten Kieselstränden am Südufer des Sees abkühlen. Die Wildbadeplätze sind jedoch nicht für einen Strandbad-Betrieb ausgelegt. Es gibt weder einen NichtschwimmerInnen-Bereich noch eine Badeaufsicht. mehr

Modellfoto des mehrgeschoßigen Baukörpers mit Darstellung des anschließenden Freiraums, alles weiß

Ausstellung zum Bildungscampus

Von 25. Juli bis 4. August 2017 werden die Beiträge des Verhandlungsverfahrens zum Neubau des Bildungscampus Seestadt Aspern Nord ausgestellt. mehr

U2-Station Aspern Nord mit U-Bahn

Dichtere U-Bahn-Intervalle

Ab September 2017 fährt die U2 morgens mit jedem Zug in die Seestadt. Damit wird der neue Stadtteil noch besser an das Zentrum angebunden. mehr

Mondscheinlesung mit Dirk Stermann

Erste Mondscheinlesung

Am 19. Juni 2017 fand die erste Seeseiten Mondscheinlesung mit Dirk Stermann in der Seestadt statt. Über 150 Gäste lauschten auf der Seewiese der tragisch-komischen und skurrilen Erzählung. mehr

Visualisierung vom See-See-Tower

Neues Wohnbauprojekt See See

Die BUWOG errichtet im Seeparkquartier bis Anfang 2019 insgesamt 285 freifinanzierte Wohnungen für Singles, Paare und Familien. mehr

Hängematte im Garten des Bildungscampus Seestadt

Hohe Wohnzufriedenheit

Im Rahmen von zwei Studien wurden die Seestädterinnen und Seestädter nach ihrer Zufriedenheit und ihren Wünschen befragt. Eine große Mehrheit stellt dem neuen Stadtteil ein gutes Zeugnis aus. mehr

Visualisierung eines Wanderweges mit See, Feldern und Bäumen

Norbert-Scheed-Wald-Ausstellung

Der Norbert-Scheed-Wald ist ein wichtiger Meilenstein für die Schaffung neuer Grünräume in Wien. Eine Ausstellung in der U2-Station Seestadt gibt einen Überblick über das Projekt. mehr

Selbstfahrender Bus

Selbstfahrender Bus in aspern

Ein Forschungsprojekt soll die Effizienz und Betriebssicherheit autonomer Fahrzeuge erhöhen. Am Ende soll die erste vollautomatischen Buslinie Wiens in Betrieb gehen. mehr

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular