Unsichere Orte in Wien - Forschungsprojekt "Unsicherheitserfahrungen von Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohnern"

Im Zeitraum von September bis Dezember 2002 wurden in vier Wiener Untersuchungsgebieten Repräsentativbefragungen durchgeführt. Die quantitativen Daten dieser Befragungen wurden in die Studie zu Unsicherheitserfahrungen der Stadtbewohnerinnen und Stadtbewohner eingearbeitet. Befragt wurden insgesamt 1.079 Personen.

Die Untersuchungsgebiete entsprechen den Zählbezirken Volkertviertel, Stuwerviertel, Großfeldsiedlung und Rennbahnweg. Der umfangreiche Fragebogen enthielt auch mehrere offene Fragen zu "unsicheren Orten im Stadtgebiet", "unsicheren Orten" im Stadtteil. Im Vergleich dazu enthielt er offene Fragen zu Kriminalitätserfahrungen und deren Lokalisierung.

Interpretation der Antworten

Die Zahl der Nennungen und die entsprechenden Häufigkeitsverteilungen können keine Repräsentativität für Wien insgesamt für sich beanspruchen. Sie sind von den Aktionsräumen und Wahrnehmungsmustern der Bevölkerung der Untersuchungsgebiete, die durchwegs im Norden/Osten der Stadt liegen, geprägt. Besonders notorische "unsichere Orte" oder zentrumsnahe Orte, die einen entsprechenden Ruf aufweisen und/oder Gegenstand einschlägiger Medienberichte waren, scheinen mehrfach im Material auf.

Die Form der offenen Frage ermöglicht den Befragten, "unsichere Orte" nach ihren persönlichen Relevanzkriterien zu definieren. Die Nennungen beziehen sich deshalb auf konkrete Orte, ganze Bezirke/Stadtteile oder auf "Typen von Orten".

Einige der "unsicher" genannten Orten wurden von den Befragten in den Kontext eines zu hohen Ausländeranteils gestellt. Das deutet an, dass die Unsicherheit dort maßgeblich mit den "Fremden" verbunden ist. Mehrfach werden als unsichere Orte generalisierend Bezirke oder Bezirksteile genannt.

Liste als unsicher bezeichneter Orte

Die folgende Auflistung umfasst die zumindest von zehn Befragten als "unsicher" genannten Orte. Die Zahl in der Klammer gibt die Häufigkeit der Nennung an. Das heißt von 1.079 Befragten Personen nannten 134 Personen den Karlsplatz.

Konkret bezeichnete Orte in Wien

  • Karlsplatz/Resselpark/Operngasse (134 Nennungen )
  • Prater/Wurstelprater/Hauptallee (70 Nennungen)
  • Praterstern/Nordbahnhof (37 Nennungen)
  • Rennbahnweg (26 Nennungen)
  • Westbahnhof (22 Nennungen)
  • Innere Stadt/Stephansplatz/Schwedenplatz (16 Nennungen)
  • Kagran (14 Nennungen)
  • Mexikoplatz (elf Nennungen)

Bezirke

  • Leopoldstadt (43 Nennungen)
  • Brigittenau (34 Nennungen)
  • Fünfhaus (30 Nennungen)
  • Favoriten (28 Nennungen)
  • Floridsdorf (25 Nennungen)
  • Ottakring (25 Nennungen)

Typen von Orten/Settings

  • U-Bahn, U-Bahnstationen (32 Nennungen)
  • Bahnhöfe/Bahnhofsgegend (22 Nennungen)
  • Parks (zehn Nennungen)
  • Drogenumschlagplätze (zehn Nennungen)
Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Stadtentwicklung
Kontaktformular