Leitbild Augarten

Ausgangslage

Der Augarten ist eine historische sowie denkmalgeschützte Gartenanlage. Er ist wichtiger Naherholungsraum im dicht bebauten Gebiet der Leopoldstadt. In einer Sitzung des Gemeinderates der Stadt Wien wurden daher von allen Fraktionen zwei Resolutionsanträge beschlossen, welche die Erarbeitung eines Leitbildes sowie die Beibehaltung der derzeit gültigen Flächenwidmung fordern. Anlass dafür waren Diskussionen, wie sich der Augarten in Zukunft entwickeln soll:

  • Wie soll die Gartenanlage von der Öffentlichkeit genützt werden können, ohne das denkmalgeschützte Ensemble oder dessen Erholungsfunktion einzuschränken?
  • Welche heutigen Nutzungen und Einrichtungen sind unverzichtbar, welche haben sich bewährt oder sollen hinzukommen?
  • Wie sieht es mit den heute schon zahlreich angebotenen kulturellen Aktivitäten im Augarten aus?

Leitbildprozess

Plan des Augartens

Übersichtsplan Leitbild Augarten und Umfeld

Das Leitbild Augarten wurde von der Abteilung Stadtteilplanung und Flächennutzung (MA 21A) in enger Kooperation mit der Burghauptmannschaft Österreich als Grundeigentümer und den Österreichischen Bundesgärten erstellt. Die ansässigen Institutionen und Interessensgruppierungen, wie auch interessierte Bürgerinnen und Bürger waren in den Prozess miteingebunden. Den Kern der Arbeiten bildeten die regelmäßig stattgefundenen Treffen der Leitbildgruppe. Zusätzlich wurden vier Arbeitsgruppen zu den Themenfeldern Umwelt und Verkehr, Nutzungen, Ausstattung und Gestaltung sowie Betreuung und Koordination angeboten.

Im Leitbild Augarten und Umfeld wurden wesentliche Ziele und Maßnahmen für den gesamten Augarten und sein Umfeld erarbeitet. Darüber hinaus konnten Maßnahmen zum Thema Parkbetreuung und zur besseren Information der Nutzerinnen und Nutzer entwickelt werden.
Im Leitbildprozess wurden gemäß der Wiener Strategie von Gender Mainstreaming Menschen in deren unterschiedlichen Lebensrealitäten beachtet.

Leitbild Ausstellung

Ausstellungsbesucherinnen

Die Besucherinnen und Besucher lieferten weitere Anregungen.

Das Leitbild wurde im Augarten-Lindenhain vom 27. Juni bis zum 18. Juli 2008 ausgestellt. An die 80 Besucherinnen und Besucher nutzten das Angebot, weitere Anregungen zum Leitbild einzubringen. Ein großer Teil der Kommentare beschäftigt sich mit der Bebauung des Augarten-Spitz und der Forderung, das sogenannte Gesindehaus am Spitz zu erhalten. Es konnten auch Anregungen zur Gestaltung und Nutzung des Augartens gesammelt werden, etwa zur Verkehrsberuhigung der Straßen im Umfeld, zum Radfahren, zur Gestaltung von Spielplätzen oder zur Nutzung der Flaktürme.


Ausstellungsplakate als Download

Folder

Umsetzung

Parkeingang mit Schotterrampe

Ein neuer barrierefreier Eingang erleichtert den Zutritt.

Derzeit wird von den am Leitbild beteiligten Dienststellen des Bundes und der Stadt Wien geprüft, wie die im Leitbild Augarten und Umfeld enthaltenen Maßnahmen und Ansätze für Projekte umgesetzt werden können.

Bereits realisiert wurde beispielsweise ein barrierefreier Eingang in der Oberen Augartenstraße im Bereich Flakturm. Damit konnte ein erster Schritt zur im Leitbild dargestellten Anregung der Verbesserung der Zugänglichkeit des Augartens gesetzt werden.


Weiterführende Informationen

Bundesgärten - Augarten

Verantwortlich für diese Seite:
Stadtentwicklung Wien
Kontaktformular