Photovoltaik

Photovoltaikanlage auf dem Dach vom Amtshaus Bartensteinblock

Als Photovoltaik wird die direkte Umwandlung von Sonnenenergie in elektrische Energie mit Hilfe von Solarzellen bezeichnet.

Solarzellen sind elektronische Halbleiterelemente, die unter Sonneneinstrahlung elektrischen Strom erzeugen. Dabei handelt es sich meist um mono- oder polykristalline Siliziumzellen. Ein Wechselrichter wandelt den erzeugten Gleichstrom in Wechselstrom um. Der erzeugte Strom kann entweder vor Ort genutzt, gespeichert oder bei netzgekoppelten Anlagen ins Stromnetz eingespeist werden.

Nutzung von Solarenergie in Wien

In Wien beträgt die Sonneneinstrahlung im Jahresmittel etwa 1.100 Watt pro Quadratmeter.

Von den über 52 Quadratkilometern Dachflächen in Wien sind theoretisch über 29 Quadratkilometer (55 Prozent) für die Nutzung von Solarenergie geeignet. Davon sind 21 Quadratkilometer "sehr gut geeignet" und acht Quadratkilometer "gut geeignet". Mit dem Solarpotenzialkataster werden die technischen Möglichkeiten der Solarenergie-Nutzung in Wien sichtbar.

Detaillierte Daten zur Stromerzeugung in Wien finden sich im aktuellen Energiebericht.

Verantwortlich für diese Seite:
Energieplanung (Magistratsabteilung 20)
Kontaktformular