"Coole Straßen" sorgen für Abkühlung

Menschen auf einer "Coole Straße"

Enorme Hitze macht allen Menschen zu schaffen, ganz besonders Kindern und alten Menschen. Daher wurden von 9. August bis 8. September 2019 in 3 der heißesten Gegenden Wiens im 3., 10. und 16. Bezirk "Coole Straßen" geschaffen.

Die "Coolen Straßen" waren Orte zum Aufhalten im Freien, zum Spielen sowie zum Kennenlernen und Austauschen in der Nachbarschaft. Dort gab es zusätzliche Sitzgelegenheiten sowie Möglichkeiten zum Abkühlen. In den "Coolen Straßen" galt ein Halte- und Parkverbot. Außerdem gab es zahlreiche Veranstaltungen.

Ausweitung 2020 auf alle Bezirke

Hitzekarte Hasnerstraße

Hitzekarte der "Coolen Straße" in der Hasnerstraße

Seit September 2019 liegen die Ergebnisse der klimatischen und sozialwissenschaftlichen Evaluierungen vor. 92 % der befragten Anrainerinnen und Anrainer sind für eine Wiederholung der Aktion. Die klimatische Erhebung zeigt auch, dass die Sofortmaßnahme im Rekordsommer zur lokalen Abkühlung beitrug: Bis zu 5 Grad weniger konnten in den "Coolen Straßen" verzeichnet werden.

2020 soll es daher in jedem Bezirk eine "Coole Straße Plus" geben. Die 23 "Coolen Straßen Plus" werden vor allem dort umgesetzt, wo sie laut Hitzekarte am dringendsten benötigt werden.

"Coole Straßen": 92% für Wiederholung nächsten Sommer - rk vom 19.09.2019

Berichte

Kontakt

Für Fragen und Anregungen zur "Coolen Straße" kontaktieren Sie die Mobilitätsagentur Wien per E-Mail an office@mobilitaetsagentur.at oder telefonisch unter +43 1 4000-49950.

Verantwortlich für diese Seite:
Energieplanung (Magistratsabteilung 20)
Kontaktformular