Schulgasse - Schulvorplatz - Neugestaltung

Die Schulgasse im 18. Bezirk wurde vor der "Bunten Schule Währing" zu einem autofreien Schulvorplatz umgestaltet. Er bietet Sitzbänke, Platz zum Spielen und einen sicheren Weg vom Schulgebäude zum Schubertpark.

Für den autofreien Vorplatz wurde die Schulgasse zwischen Teschnergasse und Leitermayergasse neu gestaltet. Wo vorher ein Gehsteig mit Randsteinen an die Fahrbahn grenzte, ist jetzt eine große, durchgehende Fläche. Der neu gewonnene Platz bietet den Kindern Sitzbänke und Platz für Bewegung. Die Sitzbänke sind Möbel aus Holz, auf denen man liegen, lehnen und sitzen kann. Der Boden am Vorplatz wurde mit schattierten Pflastersteinen und roten Kleinsteinen gepflastert.

Von besonderem Mehrwert ist die neue sichere Verbindung von der Schule in den benachbarten Schubertpark. Dafür wurden Sträucher und Mauern entfernt. Nun führt eine Treppe vom Schulvorplatz in den Park hinunter. Dort wurden Sitzpodeste und Balancierbalken aufgestellt.

Ein sonniger Platz mit hellen Pflastersteinen Sitzbänken und Bäumen im Hintergrund

Der neu gewonnene Platz bietet den Kindern Sitzbänke und Platz für Bewegung.

Ein sonniger Platz mit hellen Pflastersteinen Sitzbänken und einem großen Baum

Von besonderem Mehrwert ist die neue sichere Verbindung von der Schule in den benachbarten Schubertpark.


Vorgehen bei der Planung

Das Landschaftsplanungsbüro zwoPK hat gemeinsam mit den Schulkindern die Planung vorgenommen. Sie haben auch unterschiedliche Nutzungen ausprobiert, bevor die finale, jetzige Form gebaut wurde. So konnten die Kinder während der Planung die Straße einen Nachmittag lang als Spielplatz nutzen. Auch eine Einbahn-Regelung wurde ausprobiert. Am Ende der intensiven BürgerInnen-Beteiligung entschieden sich Bezirk, PlanerInnen und Fachabteilungen der Stadt Wien für die autofreie Variante.

Eine Straße mit Absperrung und Bäumen am Straßenrand. Hinter der Absperrung beginnt eine Fußgängerzone.

Der Schulvorplatz ist dort, wo früher eine befahrene Straße war.

Ein sonniger Platz mit hellen Pflastersteinen, Sitzbänken und einer sehr langen Sitzbank

Die lange Sitzbank ist ein Blickfang und bietet Platz für eine ganze Schulklasse.

In einer Wiese liegen Holzbalken zum Turnen und Spielen.

Eine Treppe führt vom Schulvorplatz in den benachbarten Park.

Ein historisches Gebäude im Hintergrund, im Vordergrund Hochbeete und ein großer Laubbaum

Der Freiraum bietet auch Hochbeete für gemeinschaftliches Garteln in Währing.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Architektur und Stadtgestaltung
Kontaktformular