Bloch-Bauer-Promenade im Sonnwendviertel - Gestaltung

Die Bloch-Bauer-Promenade wird den zentralen Freiraum des "Sonnwendviertels Nord-Ost" im 10. Bezirk bilden. Die Realisierung der circa 16.000 Quadratmeter großen Oberflächengestaltung hat im Frühjahr 2018 begonnen.

Zentrale Platzsituation mit mehrfarbiger Pflasterung und Sitzmöbeln aus Holz unter schattigen Bäumen

Visualisierung der Bloch-Bauer-Promenade

Derzeit wird der zweite, nordöstlich des Helmut-Zilk-Parks gelegene Teil des Sonnwendviertels planerisch detailliert bearbeitet. Dieser letzte wesentliche Bereich des Stadtentwicklungsgebiets Hauptbahnhof soll im Jahr 2020 finalisiert sein. Die städtebauliche Konfiguration wurde im Vorfeld im Rahmen eines kooperativen Verfahrens erarbeitet.


Abfolge mehrerer Platz- und Aufenthaltsräume an der Promenade

komplexes Platzgefüge mit räumlichen Aufweitungen und Einengungen im Straßenraum

Lageplan der Bloch-Bauer-Promenade im Stadtentwicklungsgebiet Hauptbahnhof

Die durch das "Sonnwendviertel Nord-Ost" verlaufende Bloch-Bauer-Promenade übernimmt die Rolle eines zentralen Freiraumrückgrats. Entlang dieser entstehenden Wohnstraße sind mehrere Platz- und Aufenthaltsräume angeordnet, die in ihrer Gestaltung und aufgrund des absoluten Vorranges für den fußläufigen Verkehr kaum von einer FußgängerInnen-Zone zu unterscheiden ist. Ein lebendiges und urbanes Viertel, bei dem öffentliche Räume eine entscheidende Rolle spielen, soll sich entwickeln.


Entwurfsideen

Der Entwurf des Wiener Landschaftsarchitekturbüros YEWO Landscapes sieht ein System von verschieden großen beziehungsweise mehrfarbigen Plattenbelägen vor. Dieses soll die unterschiedlichen Fortbewegungs- und Gehgeschwindigkeiten im Straßenraum unterstreichen. Dabei werden grundsätzlich ungebunden verlegte Plattenbeläge zum Einsatz kommen. Zusammen mit Wasserspielen, Brunnen und Grünbereichen soll die helle Pflasterung auch in den Sommermonaten für ein möglichst angenehmes Mikroklima im Sinne der Urban Heat Island-Strategie sorgen.

Wohnstraße mit mehrfärbiger Pflasterung in verschiedenen Verlegearten, Radständern, Sitzmöglichkeiten sowie Pflanzbeeten mit bunten Stauden- und Gräsermischungen

Visualisierung des "Multifunktionsbandes"

Ein "Multifunktionsband" zieht sich durch die Promenade und unterteilt den öffentlichen Raum in Bereiche mit unterschiedlichen Funktionen. So entsteht der nötige Platz für Möblierungen, Pflanzbeete, Bäume, technische Infrastrukturen und Bewirtschaftungsbereiche. An mehreren Punkten gibt es Wasserspiele, Trinkbrunnen und wegbegleitende Spielmöglichkeiten.


Dialog mit der Umgebung

Die Planung des Projekts Bloch-Bauer-Promenade erfolgt in enger Abstimmung mit den Planungsteams der umliegenden Bauvorhaben (Wohnbauten, Arsenalsteg, Helmut-Zilk-Park). Dieser laufende Dialogprozess soll für ein gestalterisch und funktional optimal verwobenes Freiraumsystem sorgen.

Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Architektur und Stadtgestaltung
Kontaktformular