Stadtspaziergang: Ringlinien - Parlament

Bau im Stil griechischer Tempel

Sitz des Nationalrats und des Bundesrats.

Theophil Hansen ist der Schöpfer des zwischen 1873 bis 1883 in Formen griechischer Architektur erbauten Reichsratsgebäudes. Der davor stehende Pallas-Athene-Brunnen ist ein Werk von Karl Kundmann. Bis 1918 tagten hier die Abgeordneten der "im Reichsrat vertretenen Königreiche und Länder" der österreichischen Hälfte der Doppelmonarchie Österreich-Ungarn, die von Galizien (heute Polen beziehungsweise Ukraine) bis Dalmatien (heute kroatische Adriaküste) reichte.

Heute ist das Parlament Sitz des Nationalrates und des Bundesrates. Links neben dem Parlament steht das Denkmal der Republik mit Büsten der sozialdemokratischen Mandatare Jakob Reumann (Wiener Bürgermeister 1919 bis 1923), Viktor Adler (Mitbegründer der Ersten Republik, Außenminister 1918) und Ferdinand Hanusch (Sozialminister 1918 bis 1920). Rechts neben dem Parlament befindet sich das Denkmal Dr. Karl Renners. Er führte das Land bei der Gründung der Republik 1918 und 1945. Von 1945 bis 1950 war er österreichischer Bundespräsident.

Adresse

1., Dr.-Karl-Renner-Ring 3

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular