Stadtspaziergang: Ringlinien - Nussdorf und Heurigenwirte

Gastgarten mit Blick über Wien

Rustikal-romantisch präsentiert sich der typische Heurige.

Die Stadt Wien ist der größte landwirtschaftliche Betrieb Österreichs und viele Wiener Weine wurden und werden international ausgezeichnet. Die Nähe der Weingärten zur Stadt hat speziell in Wien eine besondere Form des Weinkonsums entstehen lassen - den Heurigen. Diese Gastronomiebetriebe gehen zurück auf ein Sondergesetz Kaiser Joseph II. und durften nur eigenproduzierten Wein ausschenken. Mittlerweile besitzen viele Heurige eine Restaurantkonzession, sodass sie ganzjährig geöffnet haben und auch klassische warme Küche anbieten.

Heurige liegen traditionell an den Stadträdern wo sich auch die Weingärten befinden wie in Nussdorf, Grinzing, Pötzleinsdorf, Dornbach und am Bisamberg, Kahlenberg und Leopoldsberg. Zudem gibt es aus alter Tradition die Stadtheurigen und Weinkeller, die an Zahl allerdings abgenommen haben. Dennoch: Der Heurige ist Bestandteil der Wiener Kultur.

Adresse

19., Endstation Linie 3
Gassen rund um die Endstation

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular