Stadtspaziergang: Innenhöfe - Blutgasse 3

Innenhof mit offenen Aussengängen

Romantischer Pawlatschenhof in einem der ältesten Viertel von Wien.

Blutgasse Nummer drei offenbart ein typisches Pawlatschenhaus aus dem 17. Jahrhundert mit schmalem Innenhof und offenen Gängen. Das Haus ist durch einen schmalen Treppenabgang mit dem Fähnrichhof verbunden. Die Häuserblocks im so genannten Blutgassen-Viertel im ersten Bezirk, zwischen Singerstraße, Blutgasse, Grünangergasse und Domgasse gehören zu den ältesten von Wien. Ihre Fundamente datieren mindestens bis ins zwölfte Jahrhundert zurück. Die darauf errichteten Gebäude stammen aus dem 16. und 17. Jahrhundert.


Adresse

1., Blutgasse 3

Weiterführende Informationen

Verantwortlich für diese Seite:
wien.at-Redaktion
Kontaktformular