Rezeptgebühr und Rezeptgebührenbefreiung, Richtsätze 2019

Teléf.: 05 01 24 33 60 (Servicecenter Montag-Freitag 8-18 Uhr)

Página Web:

Descripción

Rezeptgebühr:€ 6,10

Befreiung ohne Antrag: BezieherInnen von Ausgleichszulage oder Mindestsicherung sowie Zivildiener und AsylwerberInnen
Befreiung mit Antrag: Nettoeinkommen bis:
Alleinstehende: € 933,06
Alleinstehende mit erhöhtem Medikamentenbedarf: € 1.073,02
Alleinstehende Pensionsbezieher mit mindestens 360 Pflichtbeitragsmonaten in der Pensionsversicherung: € 1.048,57
Alleinstehende Pensionsbezieher mit mindestens 360 Pflichtbeitragsmonaten in der Pensionsversicherung mit erhöhtem Medikamentenbedarf: € 1.205,86

Ehepaare, Lebensgemeinschaften, eingetragene Partnerschaften: € 1.398,97
Ehepaare, Lebensgemeinschaften, eingetragene Partnerschaften mit erhöhtem Medikamentenbedarf: € 1.608,82


Richtwerterhöhung pro mitversichertes Kind: € 143,97


Rezeptgebührendeckelung
Rezeptgebührenbefreiung nach Erreichen der persönlichen Obergrenze (2 Prozent des Nettoeinkommens, ohne Pflegegeld und ohne 13. und 14. Bezug)): Das Vorliegen einer Befreiung aus diesem Grund wird ausschließlich in der Ordination des niedergelassenen Arztes über das e-card System angezeigt und dann mittels eines zweiten Stempels auf dem Rezept für die einlösende Apotheke gekennzeichnet.

Topics
Líneas directrices para el bienestar social de 2019
Reducciones de precio
Tasas de Prescripciones de Medicamentos
Responsable para esta página :
Fonds Soziales Wien
E-Mail: sozialinfo@fsw.at