Rathauskorrespondenz vom 08.12.2016:

Delegation des Stadtrechnungshofes Wien in der Republika Srpska

Direktor Pollak: „Wissenstransfer zwischen Kontrolleinrichtungen von großer Bedeutung“


v. l. n. r.: Duško Šnjegota, Peter Pollak

Auf Einladung von Duško Šnjegota, Präsident des Hauptrevisionsamtes des öffentlichen Sektors der Republika Srpska absolvierte Peter Pollak, Direktor des Wiener Stadtrechnungshofes einen zweitätigen Arbeitsbesuch in Banja Luka.

Bei einem Treffen im Hauptrevisionsamt erörterten die beiden Leiter der öffentlichen Kontrolleinrichtungen, Pollak und Šnjegota unter anderem Themen wie die rechtlichen und fachlichen Rahmenbedingungen externer öffentlicher Revision in der Republika Srpska, die Bedingungen bei der Durchführung von Finanz- und Leistungsprüfungen sowie die Herausforderungen für die öffentliche Finanzkontrolle der Republika Srpska im Zusammenhang mit dem Beitrittsgesuch Bosnien-Herzegowina zur Europäischen Union (EU).

Als Vertreter der Wiener Kontrolleinrichtung bot Pollak unter anderem Einblick in die Prüfbefugnisse und –Abläufe des Stadtrechnungshofes Wien und zeigte sich erfreut darüber, dass der Stadtrechnungshof Wien Gelegenheit habe, eine Prüfeinrichtung ausserhalb der EU zu besuchen. Dazu der Direktor: „Internationaler Erfahrungsaustausch schärft den Blick auf die eigene Arbeit“ und weiter „der Blick über den Tellerrand lohnt sich“.

Der zweite Tag des Arbeitstreffens war unter anderem einem Besuch der Wiener Delegation gemeinsam mit dem Leiter des Hauptrevisionsamtes der Republika Srpska beim Bürgermeister der Stadt Banja Luka, Igor Radojicic gewidmet. Dabei zeigte sich Radojicic erfreut über den Besuch der Wiener Delegation des Stadtrechnungshofes. Im Anschluss daran fand ein Erfahrungsaustausch der Wiener Kontrolleinrichtung mit Vertretern des Prüfungsausschusses der Nationalversammlung der Republika Srpska – unter dem Vorsitz der stellvertretenden Präsidentin der Nationalversamlung und Mitglied des Ausschusses zur Überwachung der Revision, Zeljka Stojicic – statt.

Den Abschluss des Arbeitsbesuches bildete abermals ein Zusammentreffen von Wiens Stadtrechnungshof-Direktor Pollak mit dem Präsident des Hauptrevisionsamtes Duško Šnjegota, indem Ideen für eine zukünftige Zusammenarbeit zwischen den beiden Kontrolleinrichtungen skizziert wurden. Pollak abschließend: „Der Besuch in der Republika Srpska stellt einen weiteren wichtigen Meilenstein in Richtung grenzüberschreitender Zusammenarbeit von Kontrolleinrichtungen dar.“

Weiterführende Informationen:

  • Die Republika Srpska, serbisch für „Republik Srpska“, kurz: PC/RS, ist neben der Föderation Bosnien und Herzegowina eine von zwei Entitäten von Bosnien und Herzegowina (BiH)
  • Informationen zum Stadtrechnungshof Wien www.stadtrechnungshof.wien.at
  • Hauptrevisionsamt Republika Srpska http://www.gsr-rs.org/

(Schluss) fre

Rückfragehinweis für Medien:

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular