Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 04.09.2014:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

Das sind die Wiener Sportstars 2014

Nominierungen und Gewinner


Die Wiener Sportstars 2014

Am Mittwoch, 3. September wurden im Arkadenhof des Wiener Rathauses bereits zum fünften Mal die "Wiener Sportstars " geehrt. Sportstadtrat Christian Oxonitsch bat in Kooperation mit dem Sportpool Wien die erfolgreichsten SportlerInnen, Mannschaften und Vereine Wiens vor den Vorhang.

Bei der gestrigen Verleihung wurden die erfolgreichsten SportlerInnen und Mannschaften in neun Kategorien geehrt. "Die Bedeutung und Vielfalt der Sportlandschaft in Wien spiegelt sich in den großartigen Projekten und SportlerInnen der 3000 Vereine in unserer Stadt wieder. Mit der Wiener Sportstars-Gala hat die Stadt Gelegenheit, herausragende Leistungen zu würdigen und Danke zu sagen. Ich gratuliere allen Nominierten und den GewinnerInnen", so Sportstadtrat Christian Oxonitsch bei der Veranstaltung.

Eine 8-köpfige ExpertInnenjury mit hochrangigen VertreterInnen aus dem Sport vergab Auszeichnungen in den Kategorien "Sportlerin des Jahres", "Sportler des Jahres", "Damenmannschaft des Jahres", "Herrenmannschaft des Jahres", "Behindertensportler/in des Jahres", "Verein mit herausragendem gesellschaftlichen Engagement", Verein mit der besten Nachwuchsarbeit" und ehrte zwei SportlerInnen für ihr Lebenswerk.

Die Gewinner der Wiener Sportstars 2014:

  • Sportlerin des Jahres:
    - Hilde Drexler (Judo)
    Ebenfalls nominiert:
    - Dr. Andrea Mayr (Langstreckenläuferin)
    - Nina Mühl (Golf)
  • Sportler des Jahres:
    - David Alaba (Fussball)
    Ebenfalls nominiert:
    - Alexander Peya (Tennis)
    - Harald Sedlacek (Extremsegler)
  • Damenmannschaft des Jahres:
    - Raiffeisen Vikings Purple Allstars (Cheerleading)
    Ebenfalls nominiert:
    - Sabres Damen (Eishockey)
    - SC Arminen Damen (Landhockey)
  • Herrenmannschaft des Jahres:
    - AUSTRIAN 470 Team / Yacht Club Breitenbrunn, Florian Reichstädter / Matthias Schmied
    Ebenfalls nominiert:
    - FAC Floridsdorfer Athletik Sportclub (Fussball)
    - Raiffeisen Vikings (Football)
  • Sportler/in des Jahres mit Behinderung:
    - Vienna Rolli-Dancedream:
    Brigitte Kröll/Werner Kaiser (Rollstuhltanzverein)
  • Lebenswerk weiblich:
    - Ingrid Wendl (Eiskunstlauf)
  • Lebenswerk männlich:
    - Roman Hagara (Segeln)
  • Verein mit herausragendem gesellschaftlichen Engagement:
    - WAT Brigittenau, verschiedene Sportarten
    Ebenfalls nominiert:
    - Login Verein zur Gesundheitsförderung und sozialer Integration
    - Judoclub Cafe & Co Samurai
  • Vereine mit bester Nachwuchsarbeit:
    - HC Fivers WAT Margareten (Handball)
    Ebenfalls nominiert:
    - ASV Wien (Wasserball)
    - SV Sandokan Austria (Judo)

Weitere Informationen unter http://www.sportpoolwien.at/

Rückfragehinweis für Medien:

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular