Wien 1958: Berichte vom November 1958

In loser Reihenfolge bringen wir kurze Zusammenfassungen von Meldungen der Rathauskorrespondenz aus früheren Jahren. Zusammengestellt von Gina Galeta.

3.11.1958: Großbrand in Favoriten

Feuerwehrmänner stehen in Trümmern der Fabrik

Brand in Fischkonservenfabrik

In den heutigen Abendstunden wurde die Feuerwehr zu einem Großbrand nach Wien 10, Fernkorngasse 83 gerufen. Der Brand ist auf dem Gelände einer Fischkonservenfabrik ausgebrochen. Vier Bereitschaftszüge waren im Einsatz, um den Brand, der 600 Quadratmeter des ebenerdigen Lagerschuppen, in dem Verpackungs- und Brennmaterial, Fischkonserven und die Betriebstischlerei untergebracht war, schon vernichtet hatte, unter Kontrolle zu bringen. Die Löschaktion dauerte über drei Stunden. Bei dem Einsatz wurden drei Feuerwehrleute verletzt.


4.11.1958: Antrittsbesuch beim Bürgermeister

Jonas schüttelt Überreither die Hand

Neuer Rektor der Tierärztlichen Hochschule DDr. Otto Überreither bei Bürgermeister Jonas

Der neue Rektor der Tierärztlichen Hochschule DDr. Otto Überreither stattete heute Bürgermeister Jonas seinen Antrittsbesuch ab.


4.11.1958: Jugendbuch-Preis der Stadt Wien

Die Jury für den "Jugendbuch-Preis der Stadt Wien" für das Jahr 1958 hat einstimmig folgende Preisträger beschlossen:

  • Karl Bruckner mit "Lale, die Türkin";
  • Emmy Feiks-Waldhäusl: "Das Pestbüblein", und
  • Helga Pohl: "Der Elefant von Amsterdam"

6.11.1958: Neue Typen von Gemeindewohnungen - Der Mietzins für die bessere Ausstattung

Die in der letzten Zeit beschlossenen städtischen Wohnhausbauten haben nicht nur verbesserte Grundrisse, für sie sind auch bereits Verbesserungen der Wohnungsqualität vorgesehen. Dabei handelt es sich in erster Linie um Parkettboden statt Weichholzbretterboden, eingebaute Badewanne und Verfliesungen im Badezimmer und in der Küche, Gummibelag im Vorzimmer, Wasser abstoßender Dispersionsanstrich im WC. Damit wird aber auch die Miete für diese Wohnungen erhöht. So wird ein Quadratmeter Wohnfläche auf durchschnittlich drei bis 3,50 Schilling kommen.

7.11.1958: Oberamtsrat Johann Panos gestorben

Oberamtsrat Johann Panos ist heute im 63. Lebensjahr gestorben. Johann Panos ist 1915 in den Dienst der Gemeinde Wien getreten, war viele Jahre im Rechnungsdienst tätig und seit 1945 Sekretär des Amtsführenden Stadtrates für Allgemeine Verwaltungsangelegenheiten.

Als leitender Funktionär der Gewerkschaft war Panos bereits vor 1934 weiten Kreisen der öffentlich Bediensteten bekannt. Nach 1945 hat er sich um den Wiederaufbau der Gewerkschaftsbewegung der Gemeindebediensteten große Verdienste erworben. In den Jahren 1951 bis 1955 war er Vorsitzender der Landesgruppe Wien und zugleich Vorsitzender-Stellvertreter der Gewerkschaft der Gemeindebediensteten Österreichs. In dieser Zeit fungierte er auch als Präsident der Krankenfürsorgeanstalt der Bediensteten der Stadt Wien.

7.11.1958: Städtetag in der Stadthalle

Die diesjährige Hauptversammlung des Österreichischen Städtebundes, der 14. Österreichische Städtetag, an der mehrere hundert Vertreter der österreichischen Städte und Großgemeinden teilnehmen werden, wird heuer in der Wiener Stadthalle abgehalten.

8.11.1958: Gedenktafel für den ersten Wiener Hanswurst

Zeichnung; Stranitzky in Kostüm des Hanswurst in tänzelnder Haltung

Historische Darstellung des Josef Anton Stranitzky (Hanswurst)

Vbgm. Honay enthüllte heute eine Gedenktafel am Einstein-Hof (vormals Hanswurst-Haus) 6, Mollardgasse 30, für den ersten Wiener Hanswurst Josef Anton Stranitzky.

Josef Anton Stranitzky, geb. 10.9.1676, gestorben 19.5.1726 Wien, debütierte als Schauspieler bei einer Wandertruppe. Trat gegen 1708 in Wien in einer Bude am Neuen Mark als Hanswurst auf. War in den Jahren danach Pächter des Kärntnertortheaters, gilt als erster Vertreter des Altwiener Volkstheaters. Redaktion)


10.11.1958: 1.301 junge Menschen gehen länger in die Schule

Für die schon seit Jahren in Wien für Abgänger der Pflichtschulen geführten Einjährigen Lehrkurse (freiwilliges neuntes Schuljahr) haben sich heuer insgesamt 1.301 Teilnehmer, und zwar 772 Knaben und 529 Mädchen, gemeldet.

Die Einjährigen Lehrkurse werden nach einem besonderen berufsvorbereitenden Lehrplan geführt, in dem für die Schüler auch ein Werkstättenunterricht und für die Schülerinnen eine hauswirtschaftliche Ausbildung vorgesehen sind. Teilnehmer sind vor allem Jugendliche, die ihre Schulbildung nach der praktischen Richtung hin vervollkommnen wollen.

12.11.1958: Vierzig Jahre Republik Österreich

Aus Anlass der 40. Wiederkehr des Gründungstages der Republik Österreich hielt heute der Wiener Landtag eine Festsitzung ab.

13.11.1958: Der Wiener Weihnachtsmarkt im Wandel der Jahrhunderte - wir haben ihn schon seit 660 Jahren

Der zuständige Gemeinderatsausschuss hat heute beschlossen, den Christkindlmarkt vom Neubaugürtel auf den soeben fertig gestellten Parkplatz vor dem Messepalast umzusiedeln. Er findet in der Zeit vom 29. November bis einschließlich dem Neujahrstag statt.

Die älteste Nachricht über diesen Markt geht auf das Jahr 1298 zurück. In diesem Jahr erteilte Albrecht I. den Wiener Bürgern das Privilegium zur Abhaltung eines "Dezember-Marktes" oder "Krippenmarktes".

13.11.1958: Eröffnung der neuen Sabena-Fluglinie Wien - Kairo

Aus Anlass der Eröffnung der neuen Sabena-Fluglinie Wien - Kairo empfing heute Vbgm. Honay im Rathaus eine Abordnung von Vertretern ägyptischer Regierungsstellen.

Honay verwies darauf, dass die belgische Fluggesellschaft Sabena nach 1945 als eine der ersten die Flugverbindung Wiens mit dem Ausland in die Wege leitete.

14.11.1958: Ehrenring der Stadt Wien an Prof. Schönbauer

Jonas schüttelt Schönbauer die Hand

Ehrenring der Stadt Wien für Univ.-Prof. Dr. Leopold Schönbauer

Bürgermeister Jonas überreichte in Anwesenheit zahlreicher Ehrengäste heute den Ehrenring der Stadt Wien an Univ.-Prof. Dr. Leopold Schönbauer.

In seiner Rede würdigte StR. Afritsch u.a. die Leistungen Schönbauers auf medizinischem Gebiet, besonders bei der Gehirntumor- und Krebsforschung. Schönbauers persönlichen Eingreifen ist es auch zu danken, dass das Allgemeine Krankenhaus im März 1945 der Zerstörung und Plünderung entging. Schönbauers Werk "Das medizinische Wien" steht mit unserer Stadt in besonderer Beziehung. "Es ist ein schönes, patriotisches Bekenntnis zu Wien und zur Wiener medizinischen Schule und enthält eine Ehrentafel ihrer berühmten Vertreter, zu denen der Verfasser selbst gehört."


15.11.1958: Bürgermeister Jonas empfängt Helsinkis ehemaligen Oberbürgermeister

Portrait Eero Rydmann

Eero Rydmann

Der langjährige Oberbürgermeister von Helsinki, Rydmann, ist anlässlich der Eröffnung der finnischen Architekturausstellung nach Wien gekommen. Er wurde heute im Wiener Rathaus von Bürgermeister Jonas empfangen.


17.11.1958: Bürgermeister Jonas Ehrenmitglied des Bundes der Wiener in Vorarlberg

Jonas und Rotter schütteln die Hände

Übergabe der Urkunde zur Ehrenmitgliedschaft an Bürgermeister Jonas durch Direktor Alfred Rotter

Der Bund der Wiener und Niederösterreicher in Vorarlberg beschloss, Bürgermeister Jonas zu seinem Ehrenmitglied zu ernennen.

Die Ehrenmitgliedschaftsurkunde wurde dem Bürgermeister heute durch Direktor Alfred Rotter überreicht.


18.11.1958: Antrittsbesuche beim Bürgermeister

Jonas schüttelt Grünsteidl die Hand

Neuer Rektor der Hochschule für Welthandel Prof. Dr. Edmund Grünsteidl bei Bürgermeister Jonas

Portrait Etienne de Crouy-Chanel

Französischer Botschafter Etienne de Crouy-Chanel


Der neue Rektor der Hochschule für Welthandel, Prof. Dr. Edmund Grünsteidl, stattete heute Bürgermeister Jonas seinen Antrittsbesuch ab.

Anschließend empfing Jonas den neuen französischen Botschafter Etienne de Crouy-Chanel.

22.11.1958: Puppenverteilung auf dem Ludo Hartmann-Platz

Candy Anderson inmitten von Kindern mit Puppen

Puppenverteilung durch Miss Candy Anderson

Im städtischen Kindergarten, 16, Ludo Hartmann-Platz, fand durch die amerikanische 15-jährige Preisträgerin im Weihnachts-Puppenwettbewerb 1958 die Verteilung von 50 Puppen statt. Miss Candy Anderson hat den in den USA sehr beliebten und von der UNICEF geförderten Puppenwettbewerb einer großen Zeitschrift gewonnen. Bei diesem Wettbewerb geht es immer um die beste jugendliche Puppenmacherin, die Puppen aus Liebhaberei anfertigt. Der Preis besteht aus einer 16tägigen Reise durch vier europäische Länder, und zwar durch Belgien, Frankreich, Italien und Österreich.


25.11.1958: Stadtsenat beschließt höhere Schneearbeiterlöhne

Der Wiener Stadtsenat beschloss heute eine Erhöhung der Schneearbeiterlöhne für die von der Stadtreinigung aufgenommenen Hilfskräfte. Bisher erhielten Schneearbeiter unter 17 Jahren fünf Schilling. Der neue Stundenlohn beträgt 5,50 Schilling. Arbeitskräfte über 17 Jahre erhalten nunmehr statt sechs Schilling 6,50 Schilling. Der Nachtzuschlag wurde von 50 auf 80 Groschen erhöht.

26.11.1958: Antrittsbesuch beim Bürgermeister

Jonas und Vellodi schütteln Hände

Indischer Botschafter M.M.K. Vellodi bei Bürgermeister Jonas

Peter Martin Anker in traditioneller Offizierstracht

Norwegischer Gesandter Peter Martin Anker


Der indische Botschafter M.M.K. Vellodi stattete heute Bürgermeister Jonas seinen Antrittsbesuch ab.

Auch der neue norwegische Gesandte Peter Martin Anker war zu einem Antrittsbesuch im Rathaus.

29.11.1958: Bürgermeister Jonas empfängt Schostakowitsch

Der sowjetische Komponist Dimitrij Schostakowitsch, Präsident der Sowjetisch-österreichischen Gesellschaft in Moskau, kam zur Generalversammlung der Gesellschaft nach Österreich. Er besuchte heute Bürgermeister Jonas im Wiener Rathaus.

Verantwortlich für diese Seite:
Rathauskorrespondenz (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular