Erste Hilfe

Was viele nicht wissen: Neben der moralischer Verpflichtung besteht auch die gesetzliche Verpflichtung zur zumutbaren Erste Hilfe Leistung. Leisten Sie auf alle Fälle Hilfe, auch wenn Sie sich unsicher fühlen.

Erste Hilfe – Maßnahmen

  • Ruhe bewahren
  • Selbstschutz: Denken Sie immer zuerst an Ihre eigene Sicherheit! Überprüfen Sie, ob für Sie, oder Dritte und die Patientin beziehungsweise den Patienten Gefahr drohen.
  • Patientin beziehungsweise Patienten beruhigen und in angenehmer Position belassen. Körperliche Berührungen (zum Beispiel an Hand oder Schulter) und ehrlicher Zuspruch wird meist sehr dankbar angenommen.
  • Beengende Kleidung öffnen, für Frischluft sorgen.
  • Verletzte sollten nur bewegt werden, wenn es unbedingt notwendig ist
  • Äußere Blutungen stillen
  • Bewusstlose Personen in die stabile Seitenlage bringen
  • Fehlen von Lebenszeichen erfordert unverzüglich Wiederbelebungsmaßnahmen
  • Rettung rufen: 144
  • Liegt kein Notfall vor und benötigen Sie medizinische Auskunft oder einen Krankenbesuch (ärztliche Visite), rufen Sie den Ärztefunkdienst: 141

Erste-Hilfe-Maßnahmen bei besonderen Notfällen

Die folgenden Informationen beziehen sich auf häufig vorkommende Notfälle und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie bieten keinen Ersatz für eine gute Erste-Hilfe-Ausbildung, sind aber eine wichtige Richtlinie, um in Notsituationen richtig reagieren zu können:

Erste-Hilfe-Kurse

Im Notfall sollte jede und jeder Erste Hilfe leisten können. In Kursen wird die Möglichkeit geboten, eine fundierte Ausbildung zu absolvieren.

Folgende Organisationen bieten Erste-Hilfe-Kurse an:

Verantwortlich für diese Seite:
Wiener Rettung (Magistratsabteilung 70)
Kontaktformular