ARCHIVBESTAND

Die aktuell geltende Fassung dieser Wiener Rechtsvorschrift, die im Landesgesetzblatt für Wien kundgemacht wurde, kann im Rechtsinformationssystem des Bundes (RIS) nachgelesen werden.

Diese Fassung berücksichtigt nur Änderungen bis zum Stichtag 31. Dezember 2013.

PDF-Version
Verordnung der Wiener Landesregierung betreffend Schonzeiten und Mindestmaße der Fische sowie Krebse und Muscheltiere


Fundstellen der Rechtsvorschrift
Datum
Publ.Blatt
Fundstelle
07.11.2008
LGBl


Auf Grund der §§ 1 Abs. 4 und 45 Abs. 1 des Wiener Fischereigesetzes, LGBl. für Wien Nr. 1/1948, zuletzt geändert durch das Landesgesetz LGBl. für Wien Nr. 33/2001, wird verordnet:

§ 1. Folgende Fischarten dürfen weder während der nachstehend angeführten Schonzeiten noch unter dem nachstehend angeführten Mindestmaß, gemessen von der Kopfspitze bis zum Ende der Schwanzflosse, gefangen werden:

1. Aalrutte (Lota lota)
2. Aitel, Döbel (Leuciscus cephalus)
3. Äsche (Thymallus thymallus)
4. Bachforelle (Salmo trutta forma fario)
5. Bachsaibling (Salvelinus fontinalis)
6. Barbe (barbus barbus)
7. Brachse (Abramis brama)
8. Elritze (Phoxinus phoxinus)
9. Flussbarsch (Perca fluviatilis)
10. Gründling (Gobio gobio)
11. Güster (Blicca bjoerkna)
12. Hasel (Leuciscus leuciscus)
13. Hecht (Esox lucius)
14. Karausche (Carassius carassius)
15. Karpfen Zuchtform (Cyprinus carpio)
16. Karpfen Wildform (Cyprinus c. carpio)
17. Kaulbarsch (Gymnocephalus cernuus)
18. Laube (Alburnus alburnus)
19. Maräne, Renke (Coregonidae)
20. Nase (Chondrostoma nasus)
21. Nerfling (Leuciscus idus)
22. Regenbogenforelle (Oncorhynchus mykiss)
23. Rotauge (Rutilus rutilus)
24. Rotfeder (Scardinius erythrophthalmus)
25. Rußnase, Zährte (Vimba vimba)
26. Schied, Rapfen (Aspius aspius)
27. Schleie (Tinca tinca)
28. Schmerle (Noemacheilus barbatulus)
29. Stichling (Gasterosteus aculeatus)
30. Weissflossengründling (Gobio albipinnatus)
31. Wels (Silurus glanis)
32. Wolgazander (Stizostedion volgensis)
33. Zander (Stizostedion lucioperca)
34. Zobel (Abramis sapa)
vom 1. Dezember bis 29. Februar
vom 1. Mai bis 31. Mai
vom 1. März bis 30. April
vom 1. September bis 15. März
vom 16. September bis 15. März
vom 1. Mai bis 15. Juni
vom 1. Mai bis 31. Mai
vom 1. April bis 31. Mai
vom 1. März bis 31. Mai
vom 1. Mai bis 31. Mai
vom 1. Mai bis 31. Mai
vom 16. März bis 31. Mai
vom 1. Februar bis 30. April
vom 1. Mai bis 31. Mai

vom 1. Mai bis 30. Juni
vom 1. April bis 31. Mai
vom 1. Mai bis 30. Juni
vom 16. Oktober bis 31. Dezember
vom 16. März bis 31. Mai
vom 1. Mai bis 30. Juni
vom 1. Jänner bis 15. März
vom 1. April bis 31. Mai
vom 1. April bis 31. Mai
vom 16. April bis 15. Juni
vom 16. April bis 31. Mai
vom 1. Juni bis 15. Juli
vom 1. März bis 31. Mai
vom 1. Mai bis 30. Juni
vom 15. April bis 15. Juni
vom 1. Juni bis 30. Juni
vom 1. April bis 31. Mai
vom 1. April bis 31. Mai
vom 15. April bis 31. Mai
35 cm

30 cm
26 cm
22 cm
35 cm
30 cm





55 cm

35 cm
35 cm
10 cm

30 cm
35 cm
35 cm
26 cm


30 cm
40 cm
30 cm



85 cm
35 cm
45 cm
25 cm

§ 2. Folgende Fischarten genießen eine ganzjährige Schonzeit:
1. Bitterling (Rhodeus amarus)
2. Donaukaulbarsch (Gymnocephalus baloni)
3. Frauennerfling (Rutilus pigus virgo)
4. Goldsteinbeißer (Sabanejewia balcanica)
5. Huchen (Hucho hucho)
6. Hundsfisch (Umbra krameri)
7. Kesslers Gründling (Gobio kessleri)
8. Koppe (Cottus gobio)
9. Moderlieschen (Leucaspius delineatus)
10. Neunauge (Petromyzontidae)
11. Perlfisch (Rutilus frisii meidingeri)
12. Schlammpeitzger (Misgurnus fossilis)
13. Schneider (Alburnoides bipunctatus)
14. Schrätzer (Gymnocephalus schraetser)
15. Semling, Hundsbarbe (Barbus peloponnesius)
16. Sichling (Pelecus cultratus)
17. Steinbeißer (Cobitis taenia)
18. Steingressling (Gobio uranoscopus)
19. Sterlet (Acipenser ruthenus)
20. Streber (Zingel streber)
21. Strömer (Leuciscus souffia agassizi)
22. Zingel (Zingel zingel)
23. Zoppe (Abramis ballerus)

§ 3. Folgende Krebsarten dürfen weder während der nachstehend angeführten Schonzeit noch unter dem nachstehend angeführten Mindestmaß gefangen werden:

1. Edelkrebs, Flusskrebs (Astacus astacus) männlich
2. Sumpfkrebs, Galizier (Astacus leptodactylus) männlich
vom 1. Oktober bis 31. Mai
vom 1. Oktober bis 31. Mai
12 cm
12 cm

§ 4. Folgende Krebsarten genießen eine ganzjährige Schonzeit:
1. Edelkrebs, Flusskrebs (Astacus astacus) weiblich
2. Steinkrebs (Austropotamobius torrentium) männlich und weiblich
3. Sumpfkrebs, Galizier (Astacus leptodactylus) weiblich

§ 5. Folgende Muschelarten genießen eine ganzjährige Schonzeit:
1. Flussperlmuschel (Margaritifera margaritifera)
2. Flussmuschel (Unio crassus)
3. Große Flussmuschel (Unio tumidus)
4. Häubchenmuschel (Musculium lacustre)
5. Flusskugelmuschel (Sphaerium rivicola)
6. Malermuschel (Unio pictorum)
7. Teichmuschel (Anodonta anatina)
8. Große Teichmuschel (Anodonta cygnea)

§ 6. (1) Diese Verordnung tritt mit dem Ablauf des Tages ihrer Kundmachung in Kraft.
(2) Mit dem In-Kraft-Treten dieser Verordnung tritt die Verordnung der Wiener Landesregierung betreffend Schonzeiten und Mindestmaße der Fische und Krebse, LGBl. für Wien Nr. 20/1984, in der Fassung der Verordnung LGBl. für Wien Nr. 12/1991, außer Kraft.


Verantwortlich für diese Seite:
Stadt Wien | Presse- und Informationsdienst
Kontaktformular