Abgabenberufungskommission (ABK)

Die Abgabenberufungskommission fungierte bis Ende 2013 als Abgabenbehörde zweiter Instanz. Ihr oblag die Entscheidung über Berufungen in Angelegenheiten der nicht bundesgesetzlich geregelten öffentlichen Abgaben der Stadt Wien sowie der Grundsteuer und Kommunalsteuer. Davon ausgenommen waren die Verwaltungsabgaben in den Angelegenheiten der Wiener Landes- und Gemeindeverwaltung.

Die ABK Entscheidungen wurden ohne mündliche Verhandlung in nicht öffentlichen Sitzungen getroffen.

Neuverteilung der Kompetenzen

Die Abgabenberufungskommission hat mit Wirksamkeit per 31. Dezember 2013 ihre Tätigkeit beendet. Seit 1. Jänner 2014 liegen die Kompetenzen der Abgabenberufungskommission beim Bundesfinanzgericht.

Entscheidungen und Rechtssätze bis Ende 2013

Die Sammlung enthält Rechtssätze zu Bescheiden der Sitzungen ab 2002 und Entscheidungen folgender Sitzungen in anonymisierter Fassung:

  1. 2007: 02.03.2007, 27.04.2007, 28.06.2007, 21.09.2007, 22.11.2007, 14.12.2007
  2. 2008: 29.02.2008, 09.05.2008, 25.06.2008, 24.09.2008, 19.12.2008
  3. 2009: 26.03.2009, 24.06.2009, 23.09.2009, 18.12.2009
  4. 2010: 25.03.2010, 29.06.2010, 17.09.2010, 16.12.2010
  5. 2011: 31.03.2011, 30.06.2011, 30.09.2011, 16.12.2011
  6. 2012: 29.03.2012, 27.06.2012, 03.10.2012, 14.12.2012
  7. 2013: 01.03.2013, 25.06.2013, 25.10.2013, 13.12.2013

Suchen

Verantwortlich für diese Seite:
Presse- und Informationsdienst (Magistratsabteilung 53)
Kontaktformular