„Eine Stadt.Ein Buch“: „Die Gesetze“ von Connie Palmen ist 2019 Lese-Empfehlung des Stadtchefs

Eine Stadt.Ein Buch, Die Gesetze,, von Connie Palmen ist 2019 Lese-Empfehlung des Stadtchefs

Copyright: C.Jobst/PID

Download (0.68 MB)

Eine Stadt.Ein Buch, Die Gesetze,, von Connie Palmen ist 2019 Lese-Empfehlung des Stadtchefs

Copyright: C.Jobst/PID

Download (0.88 MB)

Eine Stadt.Ein Buch, Die Gesetze,, von Connie Palmen ist 2019 Lese-Empfehlung des Stadtchefs

Copyright: C.Jobst/PID

Download (1.05 MB)

Wiens Bürgermeister Michael Ludwig hat heute, Mittwoch, in der Hauptbücherei am Gürtel den Startschuss für die weltweit größte Gratis-Buchaktion „Eine Stadt.Ein Buch“ gegeben. Gemeinsam mit der Autorin des diesjährigen Gratis-Buchs, der Niederländerin Connie Palmen, verteilte der Stadtchef die ersten Exemplare des Gratis-Buchs „Die Gesetze“ an Wiener Lese-Fans. Ab morgen, 14. November, liegen 100.000 Stück des Buches kostenlos in Buchhandlungen, Büchereien, Volkshochschulen, Einrichtungen der Stadt und PartnerInnen der Aktion in ganz Wien auf.

„Aktionen wie ‚Eine Stadt.Ein Buch‘ sind wichtig, um Menschen zum Lesen zu animieren. Nehmen sie sich jeden Tag ein kleines Zeitfenster zum Lesen“, riet Bürgermeister Ludwig. „Auch wenn es heute ein Gratis-Buch gibt, vergessen Sie nicht: Kaufen Sie Bücher in den Buchhandlungen und unterstützen Sie die Buchhändlerinnen und Buchhändler in Wien. Oder leihen Sie sich weitere Bücher hier in der Stadtbücherei aus.“

„Ich bin sehr stolz, dass mein Buch für diese großartige Aktion ausgewählt wurde“, sagte Autorin Palmen. Sie hätte sich mit ihrem Werk vorgenommen gehabt, einen Entwicklungsroman in der Tradition eines „Faust“ zu schreiben – allerdings mit einer Frau als Hauptfigur. „Das hat es bis zu meinem Buch noch nicht gegeben. Anscheinend hat man bis dahin in der Literatur geglaubt, Frauen entwickeln sich nicht“.

„Die Gesetze“ ist der Debütroman der 1955 geborenen Palmen. Das Buch, erschienen 1991, ist ein moderner Entwicklungsroman. Die Geschichte begleitet die Protagonistin, eine junge Studentin, die in ebenso vielen Jahren sieben Männern begegnet. Im Verlauf der Erzählung versucht sie jene Gesetze zu finden, die sich ein Astrologe, ein Epileptiker, ein Philosoph, ein Priester, ein Physiker, ein Künstler und ein Psychiater für ihr jeweiliges Leben gewählt haben. Dabei sucht sie nach dem, was ihnen Halt in einer unsicheren Welt geben kann.

Die Gratis-Buchaktion findet bereits zum 18. Mal statt. Im Vorjahr wurde der Roman „Jeder Tag ist Muttertag“ von Hilary Mantel verteilt. Seit der ersten Auflage 2002 wurden unter anderem Gratis-Ausgaben von „Sehr blaue Augen“ von Toni Morrison, „Fever Pitch“ von Nick Hornby, „Der Geschichtenerzähler“ von Mario Vargas Llosa, „America“ von T. C. Boyle oder „Katzentisch“ von Michael Ondaatje für die Aktion aufgelegt.

Weitere Informationen: https://einestadteinbuch.at/ (Schluss) ato/red

Rückfragehinweis für Medien