„Gastgärten im 18. Bezirk“ im Bezirksmuseum Währing

Das Bezirksmuseum Währing (18., Währinger Straße 124) präsentiert noch bis Sonntag, 13. Oktober, eine Sonder-Ausstellung zur Thematik „Gastgärten im 18. Bezirk (in alten Fotos, Bildern und Postkarten)“. Eine Besichtigung der Schau lohnt sich: 7 Info-Tafeln mit historischen Fotoaufnahmen und bildlichen Darstellungen, 1 Info-Tafel mit „Bierdeckeln“ aus früheren Zeiten sowie ein Gemälde („Schiefer Baum“ bei einem Heurigen in Pötzleinsdorf) werden gezeigt. Festgehalten hat das hübsche Motiv der Pötzleinsdorfer Maler Karl Schulz.

Geöffnet: Donnerstag, Sonntag und Montag, Eintritt frei

Vom antiquierten „Wirtshaustisch“ mit einem Brotkörbchen und Stühlen bis zur Sodawasser-Flasche, einer „Kracherl“-Flasche und einer Wein-Karaffe mit Gläsern reicht diese nostalgische Dokumentation im Zeichen der Gastlichkeit. Das Museum ist am Donnerstag (18.00 bis 20.00 Uhr), am Sonntag (10.00 bis 12.00 Uhr) und am Montag (9.30 bis 11.30 Uhr) geöffnet. Immerzu ist der Eintritt kostenlos. Die Besucherinnen und Besucher können mit Spenden den Museumsbetrieb unterstützen. Information: Telefon 4000/18 127 (Ehrenamtlich tätige Museumsleiterin: Doris Weis). An Feiertagen, an schulfreien Tagen sowie in den Sommermonaten Juli/August bleiben die Räumlichkeiten traditionell gesperrt. Beantwortung von Anfragen per E-Mail: bm1180@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:

(Schluss) enz

Rückfragehinweis für Medien