Archivmeldung der Rathauskorrespondenz vom 11.06.2019:
Bitte beachten Sie, dass die Inhalte (Termine, Kontaktmöglichkeiten,...) möglicherweise nicht mehr aktuell sind.

13. Juni: Danube Day 2019 im Stadtpark

Danube Day

Copyright: Sebastian Judtmann

Download (2.14 MB)

Unter dem Motto „Werde aktiv für eine sichere Donau!“ lädt der Danube Day im Stadtpark zum Kennenlernen der Donau und ihres Lebensraumes ein.

Auch heuer wieder werden sich rund tausend Kinder als „Donau-Detektive“ am Danube Day beteiligen. Der 15. Danube Day findet wieder im Stadtpark im Bereich der Johann-Strauß-Wiese beim Johann-Strauß-Denkmal statt. An 15 interaktiven Informationsständen und Mitmachstationen begeben sich die Kinder im Alter von 8 bis 12 Jahre auf die Spur, um Wissenswertes über die Donau und deren Lebensraum, über Flora und Fauna, über den Schutz der Donau oder den Donauhochwasserschutz zu entdecken.

Das diesjährige Motto lautet „Werde aktiv für eine sichere Donau“ („Get active for a safer Danube“). Im Zentrum des heurigen Danube Day steht der Schutz der Bevölkerung vor einem Donauhochwasser. Dafür werden in Österreich zahlreiche Schutzmaßnahmen gesetzt, aber auch der Lebensraum Donau laufend verbessert. So wurden z. B. zahlreiche Wandermöglichkeiten für Fische mittels sogenannter Fischaufstiegshilfen geschaffen. 

Um das Thema Sicherheit in den Vordergrund zu rücken, ist der bekannte Helmi heuer als Donaupate 2019 Gast beim Danube Day. Er wird begleitet von Robert Steiner, der für die Kinder eine seiner beliebten Shows machen wird. 

Infostände und Mitmachstationen

Das heurige Motto soll Bewusstsein dafür schaffen, wie jede und jeder Einzelne die Donau schützen kann. Die Kinder lernen aber auch richtiges, sicheres Verhalten am Wasser und im Notfall.

Ein Wissensquiz gibt es beim Stand von Generation Blue, bei der Fachabteilung Wiener Gewässer (MA 45) kann man Wasserlebewesen beobachten. Am Stand der viadonau dreht sich alles um Vermeidung von Plastikmüll. Gratis Wiener Wasser gibt es am Stand der MA 31 - Wiener Wasser. Der Nationalpark Donau-Auen zeigt sein Au-Theater und das Haus des Meeres präsentiert interessante Fischknochen. Die Österreichische Wasserrettung erklärt ihre Rettungsgeräte, das Land Oberösterreich lädt zum gemeinsamen Errichten einer Hochwasserschutzwand ein. 

Auch heuer wieder haben sich bereits zahlreiche Schulklassen für den Besuch des Danube Day angemeldet. Die Schulklassen werden mit einem Rätselpass durch die Stände geführt – auf die Kinder warten attraktive kleine Preise. Besucherinnen und Besucher sind - auch ohne Voranmeldung - herzlich eingeladen, den Danube Day zu besuchen und bei den Stationen mitzumachen. 

Hintergrund des Danube Day

Die Donau fließt von ihrer Quelle im Schwarzwald bis zur Mündung im Schwarzen Meer über eine Strecke von fast 3.000 Kilometern durch 10 Länder. Das Einzugsgebiet der Donau erstreckt sich auf 19 Länder. Diese Gebiete sind Lebensraum für zahlreiche seltenen Tier- und Pflanzenarten. Im Einzugsgebiet der Donau leben über 80 Millionen Menschen. Um die Donau zu schützen und eine nachhaltige Nutzung zu gewährleisten, haben die Europäische Union und die Länder im Einzugsgebiet der Donau vor 23 Jahren ein Übereinkommen geschlossen.

1994 wurde das Donauschutzabkommen unterzeichnet, seit 2004 wird der Danube Day im gesamten Donauraum gefeiert. Dieser Tag soll einen Beitrag zur Bewusstseinsbildung und damit zum Schutz des Lebensraums Donau leisten. 

Danube Day 2019

  • 13. Juni 2019, 8:00 – 17:00 Uhr
  • Stadtpark, 1030 Wien, Wiese beim Johann-Strauß-Denkmal
  • Eintritt frei! Die Veranstaltung findet bei jedem Wetter statt.
  • Der Danube Day 2019 ist eine gemeinsame Veranstaltung von:
  • Bundesministerium für Nachhaltigkeit und Tourismus
  • Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie, vertreten durch die viadonau – Österreichische Wasserstraßen-Gesellschaft mbH
  • Stadt Wien, MA 45 - Wiener Gewässer

Informationen: www.danubeday.at

Rückfragehinweis für Medien