Alsergrund: Entdeckungsreise im Gotteshaus am 8.12.

Auf Initiative des Vereines „Rhythmus und Kultur“ findet am Samstag, 8. Dezember, wieder eine Führung durch die Votivkirche am Alsergrund statt. Anfangszeit: 11.00 Uhr. Der Treffpunkt ist beim Haupteingang der Kirche (9., Rooseveltplatz 8). Die ehrenamtliche Bezirkshistorikerin Petra Leban macht mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern eine zirka 1,5 Stunden dauernde „Entdeckungsreise“ im Gotteshaus. Im Zuge des bildenden und unterhaltsamen Rundgangs erklärt die Kennerin die Bildmotive auf den Fenstern des Sakralbaus und erzählt über den „Antwerpener Passionsaltar“. Die Besucherinnen und Besucher haben „Führungsbeiträge“ in der Höhe von 6 Euro zu begleichen. Beantwortung von Fragen und Anmeldungen: Telefon 0676/81 18 25 411.

Instruiert durch Petra Leban entdeckt das Publikum bei diesem Streifzug unter anderem ein „Kaiserfenster“ in dem Andachtsort. Von der Verbindung eines althergebrachten „Schneider-Lieds“ mit der Votivkirche bis zur dortigen Tumba von Graf Niklas Salm hat die auskunftsfreudige Volksbildnerin genug Gesprächsstoff. Der Verein „Rhythmus und Kultur“ kooperiert bei dem Projekt mit der Votivkirche und mit dem Bezirksmuseum Simmering, wo Petra Leban als freiwillig engagierte Leiterin amtiert. Mehr Informationen dazu per E-Mail: bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Votivkirche:
www.votivkirche.at
Bezirksmuseum Simmering:
www.bezirksmuseum.at
Kultur-Angebote im 9. Bezirk:
www.wien.gv.at/bezirke/alsergrund/

(Schluss) enz

Rückfragehinweis für Medien